Prognose

Im Auge des Sturms: 2013 können Träume wahr werden

Wir befinden uns inmitten einer kosmisch heißen Phase, die historisch selten und extrem instabil und unberechenbar ist. Das hängt mit einer siebenfachen Quadratur zwischen Pluto und Uranus zusammen, die seit 2012 aktiv ist und uns noch bis 2015 beschäftigen wird. Beide Planeten stehen für Veränderung: Uranus in Widder symbolisiert Erneuerungen, die etwas Umstürzlerisches an sich haben, und Pluto zeigt uns unerbittlich, wo wir marode Strukturen abreißen und renovieren müssen. Doch es gibt auch Hoffnung: Jupiter, Saturn und Neptun bilden 2013 ein großes Wassertrigon. Das bedeutet, dass Träume wahr werden können!

Im Auge des Sturms: 2013 können Träume wahr werden

Jahresanfang

Sinnkrise

Anfang des Jahres sollten wir nicht einfach alles raushauen, was uns so durch den Kopf geht. Jupiter und Chiron verführen uns zur Besserwisserei und wir laufen Gefahr, andere durch ungefragte Meinungen und Ratschläge zu nerven oder zu verletzen. Oder noch schlimmer: Es packt uns der große Katzenjammer und wir geraten in eine Sinnkrise. Tipp: Tief durchatmen und nichts überstürzen! Im Februar dürften sich viele Sorgen wieder auflösen: Sechs Himmelskörper stehen in den Fischen! Jetzt werden Hilfsbereitschaft und Mitgefühl groß geschrieben. Unter dem rückläufigen Fische Merkur können wir alles noch mal in Ruhe überdenken und bekommen rettende Eingebungen im Schlaf.

Frühling

Anpacken lohnt sich

Im März packt uns die Unternehmungslust: Das liegt nicht nur am Frühling, sondern auch an einer Planetenballung im Powerzeichen Widder! Und das ist gut so - es gibt ja so vieles, das dringend verbessert werden muss. Jupiter warnt uns zwar im Quadrat zu Neptun, dass nicht alles so aufgeht wie gewünscht. Aber dennoch können wir darauf vertrauen, dass das, was jetzt begonnen wird und gut geplant ist, auch tragfähig und Erfolg versprechend sein wird. Folgen Sie einfach Ihrem Instinkt und glauben Sie nicht alles, was man Ihnen erzählt. Im Mai geht es einmal mehr darum, vor unbequemen Notwendigkeiten nicht die Augen zu verschließen, sondern neue Lösungen zu suchen: Es formiert sich erneut das Krisenquadrat zwischen Pluto und Uranus, das Unruhen auf der weltpolitischen Bühne oder Naturkatastrophen anzeigen kann.

Sommer

Hoffen, helfen, heilen

Im Juni rutscht Jupiter in den Krebs und aktiviert das Wassertrigon. Durch die Geschehnisse in der Welt wird uns bewusster, dass wir mit vereinten Kräften Ordnung ins System bringen müssen, und das nicht nur oberflächlich! Immer mehr dämmert uns, dass wir alle in einem Boot sitzen und dass weibliche Qualitäten wie Liebe und Mitgefühl uns weiterbringen als Gewinnstreben und Konkurrenzdenken. Mit Hilfsbereitschaft, Kooperation und Warmherzigkeit können wir Krisen überwinden - auf der globalen und privaten Ebene. Besonders Fische, Krebse und Skorpione bekommen das nun positiv zu spüren. Im Juli schenkt das Trigon viel Gutes: Visionen entwickeln sich erfolgreich und das Glück fällt nun so manchem in den Schoß. Eine gute Zeit, um Pläne zu schmieden und dabei ruhig in großen Maßstäben zu denken! So manche Erwartung kann nun sogar übertroffen werden!
Trotzdem sollten wir nicht abheben: Im August wird sich zeigen, wo wir größenwahnsinnig oder zu leichtsinnig wurden. Jupiter stachelt Pluto und Uranus an. Jetzt sollte man sich in Selbstbeherrschung üben, keine Risiken eingehen und nicht vorschnell handeln, es könnte sonst irreparable Schäden geben.

Herbst

Den wunden Punkt überwinden

Im Herbst formen Jupiter, Chiron, Saturn und Pluto eine Drachenfigur am Himmel. Das bedeutet, dass wir nun energiegeladen und konstruktiv Pläne verwirklichen und sogar aus unseren Schwachpunkten noch etwas Positives ziehen können. Chiron steht nämlich für unseren wunden Punkt und für die Heilkunst. Das könnte auch globale Bedeutung haben - Fortschritte in Medizin, Altenpflege oder alternativen Heilmethoden könnten nun in den Fokus rücken. Auf der privaten Ebene kann man nun schmerzhafte Erfahrungen überwinden oder bei gesundheitlichen Problemen die richtige Behandlungsmethode finden. Es kann jetzt auch Balsam für Körper, Seele und Geist sein, sich einfach mit anderen zu verbinden oder auszutauschen und dadurch seine Horizonte und die Herzen zu weiten. Ende Oktober wird Merkur rückläufig und unterstreicht das, indem er unsere Aufmerksamkeit auf die Gefühle lenkt.

Jahresende

Das dicke Ende kommt zum Schluss

Im November können sich die Dinge noch einmal zuspitzen und das Unterste nach oben kehren: Das fünfte der sieben Uranus Pluto Quadrate wird exakt. Was lange unterdrückt oder ignoriert wurde, verschafft sich mit Gewalt Luft. Rechtzeitige Einsicht und neue Lösungswege sind gefragt - das gilt auf der globalen und auf der privaten Ebene.
Im Dezember können dank Saturn und Jupiter Grenzen, Einschränkungen und Probleme bereinigt werden. Was jetzt angepackt wird, verspricht Erfolg - sei es ein Projekt, eine Reise oder die Familienplanung.
Die Systemkrise hat uns auch 2014 noch fest im Griff. Außer politischen Machtkämpfen ist auch weiterhin mit einer Verschärfung der Finanz- und Schuldenkrise zu rechnen: Das, was nicht mehr funktioniert, werden wir neu erfinden müssen.

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten