Liebe und Partnerschaft

Kribbeln im Bauch: Wege ins (Liebes-)Glück

Glück im Leben - danach streben wir alle. Aber Glück ist nicht gleich Glück. Zum einen gibt es das Glück, das einem scheinbar schicksalhaft zufällt. Und zum anderen gibt es das Glücklichsein, das mit Zufriedenheit, Dankbarkeit und Erfüllung zu tun hat.
Wir alle kennen Menschen, denen alles in den Schoß zu fallen scheint. Ein Stück weit ist es tatsächlich im Horoskop zu sehen, ob jemand ein solcher Glückspilz ist. Wir sehen dann beispielsweise einen dominanten Jupiter, viele Trigone oder Ähnliches. Manche Glückspilze sind tatsächlich auch glücklich, aber es gibt auch solche, die alles haben und sich trotzdem leer fühlen.

Kribbeln im Bauch: Wege ins (Liebes-)Glück

"Du möchtest geliebt werden, weil du nicht selbst liebst, doch von dem Augenblick an, wo du selbst liebst, fragst du nicht länger, ob du von jemandem geliebt wirst oder nicht." Jiddu Krishnamurti

Glück im Horoskop

Ist es Schicksal oder kann ich selbst etwas dafür tun?

Auf die Liebe bezogen, könnte man die beiden oben genannten Arten von Glück so beschreiben: Das Glück, den richtigen Menschen zu treffen, ist das eine - diesen Menschen aber auch als den richtigen für sich selbst zu erkennen das andere!
Wer sich selbst nicht lieben kann, der wird vielleicht jemanden treffen, der zu ihm passen würde, aber er wäre bestimmt nicht offen dafür. Stattdessen zieht er Menschen an, die ihn wieder und wieder enttäuschen oder verletzen. Ist das Pech oder Schicksal? Nein. Es ist etwas, das man selbst aktiv verändern kann. Seriöse Astrologen können dabei helfen. Denn sie wissen: Ein und dasselbe Horoskop kann auf ganz verschiedene Weise gelebt werden. Und sie wissen auch um die Phasen, in denen alles wie von selbst zu laufen scheint und jene, in denen es nicht so gut läuft. Sie wissen, wann diese Phasen enden und können helfen, ihre Bedeutung zu verstehen. Der Himmel will uns nicht schikanieren, aber er schickt uns Aufgaben, damit wir uns entwickeln. Wer in der Liebe gern mehr Glück hätte, der steht vor solch einer Aufgabe.

Die Haltung ist entscheidend

Glück ist Einstellungssache

Denn Glück hat viel mit der inneren Haltung zu tun und damit, wie gut man weiß, in welche Fallen man immer wieder tappt. Wer beispielsweise verzweifelt nach dem richtigen Partner sucht, strahlt diese Verzweiflung auch aus. Es fällt ihm schwer, allein zu sein, er kann mit sich nichts anfangen oder bekommt schlechte Laune. Vielleicht wird dieser Mensch in seiner Verzweiflung wahllos, nach dem Motto "Viel hilft viel" geht er jede Woche los, flirtet und wundert sich, dass nie jemand "hängen bleibt". Dieser Mensch teilt astrologisch sein Horoskop auf, er weist einen Teil anderen Menschen zu: "Lebe du diesen Teil für mich!" Und dann fühlt es sich erst recht so an, als sei ein anderer Mensch "die bessere Hälfte".

Projektionen in der Liebe

Anleitung zum Unglücklichsein

Psychologen nennen diesen Vorgang "projizieren". Projektionen sind, vereinfacht ausgedrückt, die bewussten oder unbewussten Erwartungen, die man an den Partner hat. Projektionen sind an sich nicht "schlimm", ein Stück weit sind sie ganz normal. Wenn man nicht aufpasst und zuviel projiziert, dann kann es allerdings sein, dass man zu viel vom eigenen Horoskop nicht selber lebt. Dann passiert es möglicherweise, dass die Energie auf unerwünschte Weise ins Leben tritt: Man erwartet zum Beispiel mit Saturn im 7. Haus, dass der Partner Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit in das eigene Leben bringt. Wenn man es nun nicht selbst schafft, diese Eigenschaften in die Partnerschaft zu bringen, dann wird man Kritik vom Partner provozieren: Man bekommt die "strenge" Seite von Saturn zu spüren.

Blinde Flecken sichtbar machen

So hilft das Horoskop, glücklich zu werden

Besser wäre es also zu überlegen, was der Traumpartner in die Beziehung mitbringen sollte, und dann zu versuchen, selbst ein Stück weit so zu sein. Auf diese Weise nimmt man seine Projektionen zurück und wird wie von selbst gleich viel charismatischer und attraktiver. Man wird selbst zum Traumpartner! Ein Blick ins Horoskop verrät, welche Eigenschaften es sind, die den Horoskopeigner zum Traumpartner machen.
Fazit: Je bewusster der Horoskopeigner seine Anlagen kennt, desto besser kann er sich darauf konzentrieren, was ihn glücklich macht und es damit aktiv bewirken!
Man kann im Horoskop nicht erkennen, ob jemand viel oder wenig geliebt wird oder ob er selbst viel liebt oder nicht. Denn wir sehen im Horoskop nur die Anlagen, aber nicht, was ein Mensch daraus macht. Es gibt keine Tierkreiszeichen, die besser oder schlechter, mehr oder weniger lieben können als andere. Sie lieben nur auf verschiedene Arten. Glück ist herauszufinden, was am besten zu mir passt, und den Mut und das Vertrauen zu haben, es zu leben.

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten