Jahreshoroskop 2017 XL

Gesundheit

Sind Ängste etwas Schicksalhaftes?

Im Horoskop sehen wir nur die Anlagen und Potenziale eines Menschen, aber nicht, was er daraus macht. Potenziale kann man im Guten oder im Schlechten ausleben - das bleibt ganz dem freien Willen überlassen. Auf Ängste bezogen heißt das: Ein Faktor im Horoskop kann auf mögliche Ängste hinweisen, aber wer an sich arbeitet, kann daraus etwas lernen und daran wachsen! Angst ist also nichts, dem wir hilflos ausgeliefert sein müssen und damit auch nichts Schicksalhaftes!

Sind Ängste etwas Schicksalhaftes?

Ein tierisch-heiteres Beziehungsroulette gibt's auf Chinesisches-Sternzeichen.de.

Das große Zittern

Worin unterscheiden sich Ängste und Phobien?

Wir alle kennen Ängste und Sorgen, und die sind nicht nur etwas ganz Natürliches, sondern oft sogar sinnvoll, denn sie helfen uns, bei Gefahr angemessen zu reagieren. Ängste werden erst dann als krankheitswertig bezeichnet, wenn sie unangemessen und im Alltagsleben bestimmend und behindernd sind. Bei Phobien ist die Angst auf ein Objekt gerichtet, das nur symbolisch für etwas steht, vor dem man Angst hat. Die eigentliche Angst sitzt also tiefer. In der Regel sind Phobien übrigens vom Facharzt gut zu behandeln, beispielsweise durch Verhaltenstherapie. Unbehandelt werden sie jedoch meist immer schlimmer. Angststörungen neigen zur Chronifizierung. Je früher behandelt wird, umso günstiger ist der Verlauf!
Schon an der Gewichtung der vier Elemente im Horoskop lässt sich eine Neigung zu gewissen Ängsten erkennen. Mehr Aufschluss geben im individuellen Horoskop die Positionen der einzelnen Planeten, deren Verteilung die Elementeverteilung bestimmt.
Selten ist diese Verteilung ausgewogen - meistens dominieren ein oder zwei Elemente, manchmal kann ein Element auch ganz fehlen. Daraus kann der Astrologe eine erste Typbestimmung entnehmen.

Feuerzeichen Widder, Löwe, Schütze

Der richtige Umgang mit der Lebensenergie

Das Element Feuer steht für Energie, Lebenskraft, Aktivität, Kreativität und Begeisterung. Wer zu viel Feuer hat, also vielleicht im Zeichen Widder, Löwe oder Schütze geboren ist, und außer der Sonne noch mehr Planeten in diesen Zeichen hat, fürchtet sich davor, in der Bewegungsfreiheit eingeschränkt zu werden. Angst vor Festlegung und Endgültigkeit können das Handeln bestimmen. Fehlt Feuer in einem Horoskop, neigt man zur Angst, sich der Welt und dem Leben zuversichtlich zu öffnen. Man ist zurückhaltender und traut sich nicht so recht, unabhängig und eigenständig zu sein.

Erdzeichen Stier, Jungfrau, Steinbock

Wenn der Alltag zum Fürchten ist

Das Element Erde steht für die Welt der Materie und die Realität, das Bedürfnis nach Sicherheit, Struktur und Ordnung. Wer zu viel Erde im Horoskop hat, möchte gern, dass alles so bleibt, wie es ist. Er hält an den vertrauten Strukturen fest und fürchtet Veränderung und das Unbekannte. Ein Mangel an Erde dagegen kann Ängste in Bezug auf die Realität und den Umgang mit materiellen Werten begünstigen. Man fühlt sich unsicher, wie man etwas in die Realität umsetzen und zu Ende bringen soll, und hat Angst, nicht mit dem Leben und den alltäglichen Notwendigkeiten wie Geld, Nahrung, Unterkunft zurechtzukommen.

Luftzeichen Zwillinge, Waage, Wassermann

Kontakte und Kommunikation können Angst machen

Das Element Luft steht für die Welt der Gedanken, Ideen und Konzepte, für Kommunikation, Kontakt und Austausch mit der Umwelt. Wer zu wenig Luft im Horoskop hat, könnte Angst haben, nicht klug genug zu sein oder sich in Bezug auf Kommunikation unbeholfen fühlen. Eine Überbetonung von Luft kann auf Angst vor Hingabe hinweisen, denn luftbetonte Menschen bleiben lieber sachlich und unverbindlich. So könnten sie auch Angst vor Abhängigkeiten und Verpflichtungen entwickeln - sie werden unbewusst als Ich-Verlust erlebt.

Wasserzeichen Krebs, Skorpion, Fische

Wenn Gefühl und Angst nicht zu trennen sind

Das Element Wasser zeigt an, wie gut wir in Kontakt mit der Welt der Gefühle, der Instinkte und der Fantasie stehen. Eine Überbetonung von Wasser kann dazu führen, dass man von Gefühlen quasi überflutet wird. Zu viel Fantasie kann Sorgen und Nöte immer weiter aufbauschen, sodass man sich immer mehr in eine ausgewachsene Angst hineinsteigert. Eine Unterbetonung von Wasser kann Ängste vor Gefühlen anzeigen - man fürchtet, nicht mit ihnen angemessen umgehen zu können oder von unberechenbaren Emotionen oder gefühlsduseligen Menschen überwältigt zu werden. Auch die Angst, den eigenen Instinkten nicht trauen zu können, kann auftauchen.

Das Lifestyle-Magazin kostenlos-Horoskop.de ist keine "normale" Horoskop-Seite, sondern Astrologie mit Humor: mehr als 180 Horoskope. Da bleibt keine Frage ungeklärt und kein Auge trocken - 100% kostenlos.
www.kostenlos-horoskop.de/astrologie/sind-aengste-etwas-schicksalhaftes/

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten