Feng Shui Pferd

Achtung, Baustelle!

Das Leben darf auf keinen Fall langweilen. Immer nur in einem Stall herumzustehen, ist doch eine echte Zumutung. Pferde lieben es, entweder öfter einmal umzubauen oder für eine neue spannende Aufgabe mal eben von Hamburg nach München umzuziehen. Natürlich sollen dabei die Energien im Fluss bleiben. Ob Feng Shui und angesagter Retro-Style oder Schwedenhappen mit Ayurveda, immer schön locker bleiben. Die Welt ist groß und rund, und es gibt noch so viel zu entdecken. "Dann man los im Galopp!"

Pferd

Leben

Folge dem Herzen

Vierbeiner sind auf der Welt, um sich zu bewegen. Das gilt vor allem für die Pferde. Schnell entschlossen wird sich ein neues Wohnzimmer oder einfach mal eine nette Stadtwohnung zum energetischen Chillen in Berlin gekauft: "Folge deinem Herzen und lass dich inspirieren. Dein Steuerberater wird das schon richten."

Wohnzimmer

Chillen mit Geschmack

Wenn die Pferdeherde das Wohnzimmer unsicher macht, darf eines nicht fehlen: das Super-Chill-Sofa im XXL-Format. Das Leben genießen und die Energien fließen lassen. Im Feng Shui heißt es immer wieder: "Stärke deine Mitte!" Das Zentrum ist das Wohnzimmer, und das darf auch richtig groß sein, mit integriertem Wintergarten.

Schlafzimmer

Liegende Leidenschaft

Pflege die Liebe und investiere in Abwechslung und Freude. Pferde mögen gerne eine Prise Sex-Appeal gepaart mit Gemütlichkeit. Ein Himmelbett im Designerstil, dazu Romantik mit ein bisschen Asialook. Feng Shui soll doch Spaß machen und der Liebesbuddha wird mit einer Bambuspflanze in der Partnerschaftsecke gepaart.

Küche

Heiße Küche

Darf es auch richtig scharf sein? Am Panorama-Herd ist die ganze Pferdefamilie versammelt und diskutiert, warum es heute wieder die Bio-Balance für mehr Vitalität geben soll. Das Feng-Shui-Kochbuch sagt etwas über fünf Farben und Geschmacksrichtungen? "Aha! Pack auf die Pizza noch ein paar Chilis. Zu Yang? Für das Yin gibt es nachher Eiscreme."

Kinderzimmer

Wilde Rasselbande

Abenteuer im Kinderparadies heißt für Pferde, die Kleinen dürfen auch mal umstellen. Sie haben ja ihren eigenen Feng-Shui-Plan. Sie sollen in der Gesundheitsecke schlafen und in der Kreativzone spielen. Hyperaktiv? Seit sie jeden Morgen ihre eigene Meditations-CD hören und Kinderyoga praktizieren, kein Problem. Oder?

Badezimmer

Aktive Wellness

Eigentlich stehen die Vierbeiner mehr auf große Duschen. Das Pferdeherz schlägt aber höher, seit die große Badewanne direkt am Fenster steht. Die Energiesteine und der Blick in den Garten sollen die Aura klären und sie aktivieren das Vital-Qi. Was für kreative Geister ganz entscheidend sein soll, um neue Ideen auszubrüten.

Garten

Platz und Vergnügen

Harte Zeiten für gepflegte Rabatten. Keine Chance für einfache Blümchen in Reih und Glied. Hier soll es wachsen und gedeihen. Man kann der Natur doch keine Fesseln anlegen. Das Gartenhäuschen im Grünen, wild und romantisch mit einem Lagerfeuer und einer alten Eiche. "Am besten im Familienbereich", sagt das Garten-Feng-Shui.

Balkon und Terrasse

Vitale Entspannung

Pferde lieben das ländliche Leben. Wenn ausspannen, dann richtig. Mit einer großen Hängematte und am liebsten irgendwo mit offenem Feuer. Ein Außenkamin, schön überdacht, und zum Chillen mit Freunden kommt die ganze Pferdefamilie zusammen. Um das Erdelement zu stärken, ist der Steinboden ein Muss!

Auto

Öko mit viel PS

Das Auto soll Spaß machen und natürlich die Umwelt schonen. Pferde lassen zwar gerne mal die Zügel schießen und geben richtig Gas, aber bitte mit den besten Umweltwerten. Die Autofarbe ist immer wieder ein Streitthema in der Familie. Rot darf es auch mal sein, aber Silber ist Metall, und das bringt Pferden Wohlstand.

Lifestyle

Ausgleich suchen

Pferde lieben die Abwechslung. Wenn jetzt Ayurveda dran ist, warum nicht als Ausgleich auf Mallorca golfen? Oder beides zusammen? Im Haus hat der Feng-Shui-Berater einen Sport- und Wellnessbereich geplant, mit vielen spielerischen Elementen und einem Außenschwimmbecken. Ohne Bewegung bekommen Pferde lahme Hufe.

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten