Finanzhoroskop Schütze

Nicht alles verzocken

Auf lange Sicht sein Geld zu verplanen oder festzulegen, dazu hat der Schütze keine Lust. Er möchte jederzeit an seine Moneten drankommen, damit er sich auch einmal einen großartigen Wunsch erfüllen kann. Am besten würde ihm der große Coup gefallen und er würde bei einem Pferderennen so viel gewinnen, dass er nicht mehr arbeiten müsste sondern nur noch reisen könnte. Aber leider lässt sich dieser Plan in den seltensten Fällen verwirklichen. Deshalb müssen die meisten Schützen ihr Geld mit ihren eigenen Händen verdienen und mit ihren vielen Talenten können sie aus dem Vollen schöpfen und erfolgreich sein. Der Traum vom Lottoglück bleibt meistens auch ein Traum. Aber es ist ja schließlich etwas Schönes, Träume zu haben und sich die eigene Südseeinsel ausmalen zu können.

Bargeld

Mit vollen Händen weg damit

Großzügigkeit ist ein Grundtalent des Schützen. Er wird immer wieder von notleidenden Geschöpfen aufgesucht, denen er dann gerne mit seinem Geld aushilft. Es gefällt ihm, den Mäzen zu spielen. Auch ist es ihm oft peinlich, sich eine Unterschrift für das Ausgeliehene geben zu lassen. Er meint, dass das unter Freunden nicht notwendig ist. Leider wird das dann auch ausgenutzt. Am liebsten hätte er einen zuverlässigen Berater, der ihn mit einem gut bemessenen Taschengeld versorgt, das er dann ohne nachzudenken unter die Leute bringen kann.

Finanzen

Optimistisch überschuldet

Da der Schütze großes Vertrauen zu sich selber und in den Lauf der Dinge besitzt, fühlt er sich reich, auch wenn sein Kontostand eventuell andere Aussagen machen sollte. Da er sich als Mäzen oft auch armer Künstler annimmt, hängen unzählige Bilder an seinen Wänden, die ohne Zweifel einmal bei einem berühmten Auktionshaus für viel Geld versteigert werden. Das Pech ist vielleicht dann, dass nur die Erben von diesen Deals profitieren. Dem Schützen ist das aber egal. Er ist glücklich mit seinen "Wandaktien" und darüber, etwas Gutes getan zu haben.

Investment

Glück im Spiel und in der Liebe

Im Allgemeinen haben viele Schützen eine glückliche Hand in Gelddingen. Auch wenn einmal etwas schiefgehen sollte, haben sie die innere Gewissheit, dass sich irgendwann wieder alles zum Besten wenden wird. Auch kann ihnen bei der Partnerwahl sozusagen doppeltes Glück zuteilwerden, wenn es gelingt, "reich" zu heiraten. Haben sie alles erreicht, was sie brauchen, neigen sie dazu, sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen, was fatale Folgen haben kann. Doch solange sie mit zwei gesunden Händen gesegnet sind, schrecken sie auch vor ehrlicher Arbeit als Jurist oder Uniprofessor nicht zurück.

Beruf und Karriere

Die Welt gehört mir

Das Reisen und das Ausland hat eine mächtige Anziehungskraft für den Schützen - auch in Berufsfragen. Er reist als Außenhandelskaufmann nach China und Indien, um dort Gewürze und Bodenschätze einzukaufen, oder testet die tollsten Reiseziele und Hotels. Als Diplomat sorgt er in fernen Ländern für gute Beziehungen zu unserer Heimat. Sogar als Olympionike trägt er unsere Fahnen in die orientalischsten Gegenden der Welt. Auch so manches politische Reisebuch wurde von einem journalistischen Schützen geschrieben. mehr...

Finanztipp

Goldesel streck dich

Was der Schütze anpackt, soll möglichst gleich und sofort eine großartige und supergute Ernte einbringen. Er hat tolle Ideen und ein gutes Händchen, seine Ziele tatsächlich zu erreichen. Doch manchmal gehen ihm auf dem Weg zum Erfolg die Luft und die Geduld aus. Da wünscht er sich dann den Goldesel aus dem Märchen, der ihn auf Knopfdruck von seinen schnöden Alltagssorgen befreien könnte.

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten