Horoskop Fische und Stier

Ein guter Fang

"Endlich angekommen", seufzen die Fische, die im Lebensfluss ständig herumgestrudelt werden, wenn sie einem bodenständigen Stier anhaften können und in seiner Gemütsruhe ein stilles Plätzchen finden. Weil der so starke Wurzeln hat und dank seiner Naturverbundenheit immer auf einen grünen Zweig kommt, kann sich jedes Fischlein getrost mit ihm verästeln, um in schützendem Dickicht die Seele baumeln zu lassen. Jetzt müssen sich nur noch die fischige Neigung zu träumerischer Illusion und des Stiers praktischer Sinn für Realität friedlich vereinen, damit die heile Welt nicht untergeht.
4 von 5 Sternen

Fische

Freunde

Ruhe in Frieden

Besinnliche Mußestunden statt bierseliger Runden wünschen sich die uneigennützigen Fische zwar schon, aber um der innig verbindlichen Freundschaft willen fügen sie sich gerne den Vorlieben des Stier-Kameraden. Dass sie sich lauter Geselligkeit leise entziehen und oft nur stumm wie ein Fisch unter Wasser vor sich hinträumen, stört ja keinen, meistens spürt man ihre zarte Anwesenheit sowieso nur als angenehmen Hauch und Stiere sind mit dem Wenigem sehr zufrieden.
5 von 5 Sternen

Beruf

Vernebelungstaktik

Eigentlich sind sie mit ihren sensiblen Sensoren für das Betriebsvermögen heilsam, Fische können nämlich Trends vorhersehen oder per Radarortung finanzielle Gefahren umschiffen, damit das Geschäft nicht absäuft. Allerdings macht ihre verschwommene Zuverlässigkeit oft einen wackeligen Strich durch jede Rechnung, wenn sie Termine verschusseln oder harte Forderungen weichspülen und dann noch dem Stierkollegen die Vermeidung materieller Schäden überlassen. mehr...
3 von 5 Sternen

Kinder und Familie

Wolkenkuckucksdaheim

Das Traumhaus der schwimmenden Sensibelchen wäre zwar ein Wohn-Aquarium im Schwebezustand, doch ihre Mitbewohner brauchen festen Boden unter den Hufen, da sind Stiere stur. Also werden die weltentrückten Fische wohl flossenringend in der Gutbürgerlichkeit Fuß fassen und der Besitzverbundenheit die Hand reichen müssen, sonst finden sie keinen Halt im Familienleben. In trauter Einigkeit suchen sich alle ein Paradies zu schaffen, Fische im Himmel, Stiere auf Erden. mehr...
4 von 5 Sternen

Liebe und Partnerschaft

Der sexte Sinn

Die feinen Antennen immer auf Bedürfnis-Empfang gestellt, verinnerlichen Fische dank ihrer Dünnhäutigkeit jeden Wunsch, noch bevor ihr dickfelliger Partner den überhaupt geäußert hat. "So lässt sich's lieben", seufzt zufrieden der Stier, genießt es sehr, auf Flossen getragen zu werden und polstert dafür geduldig für seinen zerbrechlichen Schatz den harten Boden der alltäglichen Tatsachen, falls das Fischlein aus seinen Träumen mal wieder aus allen Wolken fällt. mehr...
5 von 5 Sternen

Erotik und Sex

In Stimmung gekommen

Fische wollen immer nur das Eine - das Wohl des anderen. Wenn sie die Wonnen eines Seelenpartners am eigenen Leibe spüren, dann geht ihnen das Herz auf und sie schwelgen mit dem Stier in genussfreudiger Sinnlichkeit. Da werden Märchen wahr, realitätsferne Glückseligkeit scheint zum Greifen nah, und dass sich die Fische so voller Hingabe zur Verfügung stellen oder legen, bereitet einem besitzbegierigen Stier zum beiderseitigen Beglücken ganz erhebliches Entzücken. mehr...
4 von 5 Sternen

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten