Flirten

Wer flirten kann, hat mehr vom Leben. Viele Glückshormone werden durch die reizendste Form der Kommunikation ausgeschüttet. Und aus so manchen Small Talk wird mehr als nur ein Zeitvertreib! Ein Flirt verläuft meistens nach bestimmten Mustern und "Regeln".

Flirten

Die Macht des ersten Eindrucks

"Schau mal die da an! Wow!"

Es gehört zur menschlichen Natur, in Schubladen zu denken. Unser Gehirn ordnet vorauseilend alle Reize, die unsere Sinne aufnehmen.
Der erste Eindruck ist wirklich unglaublich relevant im Alltag. Unsere Mitmenschen bewerten unser Erscheinungsbild sowohl nach erlernten und geprägten Mustern aus der Kindheit, als auch nach den Kriterien der angeborenen Schönheitsideale. Es ist daher sinnvoll, sich "geschlechtstypisch" zu kleiden, also "typisch weiblich" beziehungsweise "typisch männlich". Wieso nicht einfach mal das Schubladendenken der Mitmenschen ausnutzen?

Schüchternheit überwinden

Wer sich nicht traut, bleibt gewöhnlich alleine

Die meisten Menschen haben Probleme damit, jemanden anzusprechen, den sie zwar interessant finden, aber nicht kennen. Wahrscheinlich ist die Hemmung angeboren. Dummerweise kann sie auch durch frühkindliche Frustrationen verstärkt werden. Betroffene dürfen sich bewusst machen: Es kommt darauf an, sich zu überwinden. Zum einen sollte man unwillkommene Gedanken in relevanten Situationen ausblenden ("Du kriegst bestimmt wieder einen Korb!"), andererseits kann man sich auch bewusst machen: Es ist unmöglich, immer einen Korb zu bekommen. Das heißt: Je häufiger Flirtversuche gestartet werden, desto wahrscheinlicher wird auch mal eine positive Kontaktaufnahme!

Das perfekte Styling

Kleider machen Leute!

Es ist eine psychologische Binsenweisheit, dass vor allem die Kleidung von den Mitmenschen in Hinsicht auf die Personenwahrnehmung berücksichtigt wird. Ein kleines Alltagsexperiment, das jeder mal durchführen kann, belegt diese Tatsache. Tragen Sie einen Tag lang ein eher lässiges Outfit. Am nächsten Morgen werfen Sie sich in Schale - und schon werden Sie bei der nächsten Gelegenheit gefragt, ob Sie die Rechnungsquittung brauchen! Tja, so ist es eben!
Daraus folgt: Provozieren Sie bewusst ein eher positives Feedback durch ein Outfit, das sich an der aktuellen Mode orientiert und Ihr gepflegtes Äußeres unterstreicht!

Eroberung

"Schau mir in die Augen, Kleines!"

Viele wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass ein weniger offensives Vorgehen beim Flirt eher zum Erfolg führt. Dies widerspricht zwar der Meinung vieler Machos, aber da ist was dran. Je "offener" jemand vorgeht, desto unweigerlich uninteressierter ist das Gegenüber. Der Flirt ist ja gerade deshalb interessant, weil man nie weiß, wie er ausgeht. Daher empfehlen sich tendenziell zurückhaltende Verhaltensweisen. Natürlich ziehen Humor, Selbstsicherheit und Gelassenheit viele Vorteile nach sich. Der (oder die) Andere lässt sich durch solche Eigenschaften eher beeindrucken.

Wiedersehen

"Ich gebe dir mal meine Telefonnummer!"

Nehmen wir mal an, es klappt mit dem Small Talk. Man interessiert sich für den Anderen. Der Abend war wirklich ein Highlight. Was nun? Jeder weiß, dass es in Sachen Flirt nach dem Motto geht: Alles kann - nichts muss. Entsprechende "Misserfolge" bleiben daher nicht aus; der Betreffende hat sich zu viele Hoffnungen gemacht. Wissenschaftliche Experimente belegen: Wenn ich meinem Gegenüber meine Telefonnummer gebe (ohne "Hintergedanken"), dann kann es sein, dass er zu folgender Reaktion animiert wird: "Danke. Du, ich gebe dir meine auch!" Also: Lieber "durch die Blume" kommunizieren. Bringt mehr.

Impressum · Datenschutz · © 1999-2017 Funsurfen, Thomas Hansen