Flirttipps

Im "alltäglichen Wahnsinn" aufmerksam sein

Die meisten Menschen wissen gar nicht, wie viel Spaß es bringt, im Alltag bewusst einen Flirt zu inszenieren. Entsprechende Flirtliebhaber haben mehr vom Leben, sie kommunizieren öfter im Alltag als Normalsterbliche. Das Phänomen Flirt wurde wissenschaftlich ausreichend untersucht. Im Folgenden werden daher einige Flirttipps beschrieben, die als "Top-10" gelten können. Es geht um die drei "Eckpfeiler des Flirts": Innere Einstellung, optimiertes Erscheinungsbild und Flirtkompetenz.

Flirttipps

Flirttipp 1

"Ich bin ich!"

Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. So auch Sie. Wer beide Seiten seiner Persönlichkeit weitgehend kennt und akzeptiert, offenbart nicht nur ein inneres Gleichgewicht für sich selbst - sondern er wirkt auch auf andere ausgeglichen. Und das ist eine zentrale Voraussetzung, um ein Flirtliebhaber zu werden.

Flirttipp 2

Merke: Es ist unmöglich, keinen Korb zu bekommen

Selbst die größten Männer- und Frauenverführer haben schon ihre Niederlagen erlebt. Machen Sie sich bewusst, dass es nicht die eine(!) Methode gibt, die notwendigerweise zum Erfolg führt. Shit happens! Der Flirt in spe ist zunächst ein "unbekannter Kontinent", wie Freud einmal bemerkte.

Flirttipp 3

Kopfkino ausschalten

Es gibt viele Wege, sich in Sachen Flirt selbst zu blockieren. Vor allem ein negatives "Kopfkino" ist eine effiziente Flirtbremse. Betreffende malen sich stets aus, wie ein praktizierter Flirtversuch zwangsläufig scheiten muss(!). Dies hat meistens biografische Gründe. Es ist daher sinnvoll, seinen eigenen Selbstsabotage-Aktionen den Hahn abzudrehen. Das heißt: Nicht groß nachdenken - einfach ansprechen!

Flirttipp 4

Vor dem Spiegel üben

Eine besondere Methode des Selbstcoachings ist der Small Talk vor dem Spiegel - mit sich selbst! Dies klingt zwar zunächst etwas befremdlich, kann aber viele Erkenntnisse in Hinsicht auf die eigene Mimik und Gestik bringen. Sagen Sie einige Sprüche vor dem Spiegel im Badezimmer oder sonst wo auf und beobachten Sie sich dabei. Sicherlich erkennen Sie Potenziale.

Flirttipp 5

Optimal platzieren!

Viele Flirtliebhaber machen den Fehler, dass sie sich in einer bestimmten Location nicht sinnvoll platzieren. Es ist doch sinnvoller, sich etwa (in einem Pub) an die Theke zu setzen und nicht an einen Tisch in der Ecke, wo einen niemand sieht. Nach Studien werden vor allem diejenigen Frauen und Männer als attraktiv wahrgenommen, die eher einen extrovertierten und selbstbewussten Eindruck machen. Daher gilt: eher ins Zentrum begeben!

Flirttipp 6

Kontaktbereitschaft erkennen

Da bereits innerhalb der ersten Sekunden Sympathie, Desinteresse beziehungsweise Antipathie entsteht (das lässt sich aus der Mimik des Gegenübers erschließen), kann man sehr gezielt in Sachen Flirt vorgehen. Es reicht eigentlich schon, beim Eintritt in eine Location langsam den Blick über die Anwesenden schweifen zu lassen. Registrieren Sie positive Rückmeldungen, das heißt, eine zusagende Mimik und Gestik. Mit diesen Menschen wird an diesem Abend "gearbeitet".

Flirttipp 7

Kontakt herstellen

Einfachheit siegt! Viele "Flirtprofis" meinen, man müsste ganz einfallsreich beim ersten Spruch sein. Dem ist nicht so. Eine Prise Humor hier, ein bisschen Einfallsreichtum da - das reicht schon aus, um einen Small Talk einzuleiten. Sie müssen sich nur umschauen, aufmerksam sein, und Sie müssen sich nur die Frage stellen: Was dient in dieser Situation als Aufhänger für einen Gesprächseinstieg? Etwa im Pub: "Na, hast du mal das Strongbow-Bier probiert?"

Flirttipp 8

Smalltalk

Ein belangloses Gespräch kann in einen echten Flirt einmünden. Ein 50:50-Smalltalk-Verhältnis ist sicherlich für beide Parteien ein Gewinn. Echte Abturner sind Menschen, die andere geradezu "zulabern" beziehungsweise nur die Rolle des Passiven einnehmen. Relevante Themen sind: Job, Freunde, Hobbys, Lebenssituation...

Flirttipp 9

Sympathie provozieren

Sprechen Sie Themen an, die einen hohen emotionalen Anteil haben. Leicht können Sie dadurch die Gegenseite positiv stimmen. Gezielte Fragen etwa über den letzten Urlaub in der Südsee führen dazu, dass der Andere in eine gute Stimmung kommt. Mit einer positiven Stimmung "im Rücken" flirtet es sich leichter.

Flirttipp 10

Körpersprache spiegeln

Studien haben ergeben, dass wir Menschen interessant und anziehend finden, die unsere Gestik und Mimik spiegeln. Das heißt, man kann leicht Sympathie erregen, wenn man (zeitversetzt) ähnliche Verhaltensweisen ausführt wie das Gegenüber, etwa am Glas nippen, sich ans Kinn fassen, durch die Haare streichen, den Abstand verkürzen... Natürlich darf die ganze Geschichte nicht zu offensichtlich und gekünstelt rüberkommen. Übung macht hier den Meister!

Impressum · Datenschutz · © 1999-2017 Funsurfen, Thomas Hansen