Freunde

Es heißt bekanntlich: "Ein Freund, ein guter Freund - das ist das Schönste, was es gibt auf der Welt." Heinz Rühmann sang einst den Refrain. Doch was genau macht einen guten Freund aus? Was charakterisiert eine wahre Freundschaft?

Freunde

Der Wert der Freundschaft

"Ich muss dir unbedingt was erzählen!"

Wahre Freundschaften sind meistens schon viele Jahre alt. Die meisten "Freunde fürs Leben" lernen sich schon im Kindergarten oder in der Schule kennen. Man versteht sich quasi auf den ersten Blick, der komplette Eindruck stimmt - und schrittweise findet man heraus, dass man überwiegend dieselben Dinge "cool" oder "uncool" findet. Gemeinsam entwickelt man sich, wird älter, tauscht sich aus, erlebt wilde Partys zusammen oder verfolgt gemeinsame Interessen.
Irgendwann hält zwei Menschen dann ein festes Band zusammen. Es ist stabil - und wichtig fürs ganze restliche Leben.

Wenn man sich im Anderen täuscht

Bei Geld hört die Freundschaft auf?

Natürlich entpuppen sich viele Bekanntschaften, die man im Leben knüpft, als echte Blindgänger. Man täuscht sich einfach viel zu oft im Anderen. Woran liegt das? Ein Grund liegt sicherlich in der Natur der Sache. Wenn wir jemanden als "besten Freund" ansehen, dann wollen wir auch tief im Innern, dass er ein verlässlicher Partner in allen Lebenslagen ist. Kommt es dann aber mal zu einem echten Problem, vielleicht ergibt sich plötzlich ein finanzieller Engpass, so kann es mit der Beziehung ganz schnell vorbei sein. Gerade beim Thema "Finanzen" können essenzielle Unterschiede zutage treten.

Frauenfreundschaften

"Ich hab da ein Problem."

So gut wie jeder Mann, der in einer festen Beziehung lebt, weiß: Besser, man versteht sich gut mit der besten Freundin der eigenen Partnerin. Und das hat auch seinen Grund. Frauenfreundschaften sind in der Regel sehr(!) intim. Über alle Aspekte der Beziehung (zum Mann) tauscht "frau" sich aus. Probleme werden gewälzt, analysiert, gelöst -manchmal ohne dass der Mann davon überhaupt etwas mitbekommt.
Ein Tipp für alle Männer: Lassen Sie Ihrer Partnerin den Freiraum, sodass sie ihre Frauenfreundschaften pflegen kann. Das ist ihr sehr wichtig.

Platonische Freundschaft zwischen Mann und Frau?

"Lass uns Freunde sein!"

Eine uralte Frage lautet bekanntermaßen: Ist es möglich, dass sich eine Frau und ein Mann auf Dauer platonisch lieben? Die meisten Menschen sind wohl der Meinung: "Das ist unmöglich - irgendwann will einer der beiden mehr als der Andere!"
Tatsächlich sind Frauen wie Männer davon überzeugt, dass es grundsätzlich möglich ist - sofern sie nicht gerade selbst in der Situation sind. Aber irgendwann werden sie in der Regel eines Besseren belehrt. Es ist wohl nur "natürlich", dass Frauen und Männer mehr wollen als nur eine platonische Liebe. - Es sei denn, einer der beiden ist (in Hinsicht auf eine Partnerschaft) eher "vom anderen Ufer".
Es mag einige Ausnahmen geben.

Männerfreundschaften

"Alter, Bier aufmachen!"

Viele Frauen sind eifersüchtig auf den besten Freund ihres Partners. Im Prinzip ist dieser Argwohn überflüssig. Männerfreundschaften sind aus Sicht von Männern in der Regel "unspektakulär". Auf was sind viele Partnerinnen eigentlich eifersüchtig? Dass der Partner stundenlang mit seinem Kumpel Bier runterstürzt, Bundesliga schaut oder Bratwürste auf den Grill wirft? Tatsächlich sind dies meistens die Hobbys von Männern, die ihre Kontakte pflegen. Auf der anderen Seite: Männerfreundschaften liegen den Herren der Schöpfung auch sehr am Herzen.

Eifersucht in der Freundschaft

"Wieso musst du dich denn schon wieder mit ihr treffen?"

In vielen Partnerschaften schwelt die Eifersucht - Frauen wie Männer spüren sie. Die Betroffenen fragen sich: "Was hat sein Freund/ihre Freundin, was ich nicht habe?"
Wer sich jetzt ertappt fühlt, sollte bedenken: Der Andere muss seine sozialen Kontakte pflegen, das führt zur Ausschüttung von Glückshormonen. Freundschaften sind sehr wichtig für das seelische Gleichgewicht.
Und: Geht es dem Partner gut, geht es tendenziell auch der Beziehung gut. Im Umkehrschluss heißt das: Man sollte seine Freundschaften pflegen, auch wenn man irgendwann eine Liebesbeziehung führt.

Impressum · Datenschutz · © 1999-2017 Funsurfen, Thomas Hansen