Fußballhoroskop Jungfrau

Tor

Der Weg zum Top-Torwart mag lange dauern und durch Rückschläge gekennzeichnet sein, da die Jungfrau nicht so gerne ihre Ellbogen nutzt und etwas an Ehrgeiz vermissen lässt. Deswegen gibt es leider einen Punktabzug. Aber hat sie es dank des Rückhalts ihres Trainers und der Mannschaft geschafft, wird sie jeden Gegner das Fürchten lehren. Sie dankt ihrem Team das Vertrauen und wird nicht ruhen, bevor sie einer der besten handwerklichen Torwarte wird, die die Welt jemals gesehen hat.

Robert Enke 24. August 1977
Peter Shilton 18. September 1949

4/5 Bälle

Abwehr

Diese Mauer steht, und hier kommt so leicht keiner durch. Ob nun offensive oder defensive Verteidigung, Freistöße und Flanken: Die Jungfrau ackert unermüdlich und ist auf dieser Position voll in ihrem Element. Bescheidenheit ist da hinten keine Zier. Die Jungfrau hat keine Skrupel draufzuhauen, wenn sich die Chance ergibt. Der Gegner steht da besser nicht im Schussfeld, denn hier sind die Eisenfüße zugange, was er schmerzlich spüren könnte.

Christian Träsch 1. September 1987
Jerome Boateng 3. September 1988
Paul Breitner 5. September 1951
Marcel Desailly 7. September 1968
Markus Babbel 8. September 1972

5/5 Bälle

+ 1 Gefährlichkeitspunkt

Mittelfeld

Einer muss den Laden in Ordnung halten - und das kann keiner besser als die Mittelfeld-Jungfrau! Kaum ein anderes Sternzeichen hat so die Ruhe weg und behält den Überblick, wenn's mal etwas hektisch wird. Sie weiß instinktiv, wann es Zeit für Rückzug ist, scheut sich aber keineswegs, das Feld nach vorne zu treiben, wenn die Schwäche des Gegners erkannt wurde. Ausgestattet mit natürlicher Autorität, folgt man ihr gerne. Auch wenn der Ton mal etwas rauer sein sollte.

Dietmar Hamann 27. August 1973
Pavel Nedved 30. August 1972
Christian Träsch 1. September 1987
Ruud Gullit 1. September 1962
Andy Möller 2. September 1967
Carlos Valderrama 2. September 1961
Aaron Hunt 4. September 1986
Matthias Sammer 5. September 1967
Paul Breitner 5. September 1951
Emre Belözoglu 7. September 1980
Andreas Herzog 10. September 1968
Franz Beckenbauer 11. September 1945
Thomas Müller 13. September 1989
Günter Netzer 14. September 1944
Johan Neeskens 15. September 1951
Willy van de Kerkhof 16. September 1951

5/5 Bälle

+ 1 Gefährlichkeitspunkt

Angriff

Die Jungfrau braucht Strategie und Ordnung im Haus. Sie rollt das Feld gnadenlos von hinten auf und ist wegen ihrer Weitsicht, die sie zum Meister in Distanzschüssen macht, gefürchtet. Deswegen sind die Tumulte direkt vorm Tor nicht unbedingt ihr Fall. Da gibt es andere Sternzeichen, die sich dort wohlfühlen und mit dem Stress oft besser zurechtkommen. Doch bereits als Außenstürmer ist die Jungfrau nicht zu unterschätzen: Ihre Flanken und Freistöße sind zielgenau.

Carsten Jancker 28. August 1974
Romerito 28. August 1960
Ruud Gullit 1. September 1962
Aaron Hunt 4. September 1986
Thomas Müller 13. September 1989
Rene van de Kerkhof 16. September 1951
Ronaldo 22. September 1976
Paolo Rossi 23. September 1956

2/5 Bälle

Trainer

Mit viel Disziplin und eisernem Willen hat sich die Jungfrau nach oben gearbeitet, um ihre Erfahrung in den Dienst der Sache zu stellen. Doch was ihr als Dirigent im Mittelfeld gelingt, mag auf dem Trainerposten nicht so recht durchsetzbar sein. Die Jungfrau ist Kaufmann und wird sich deswegen auf lange Sicht nicht nur aufs Spiel, sondern auch um die Finanzen des Vereins und Sponsoren kümmern wollen: Warum also nicht gleich als Top-Manager einsteigen?

Ruud Gullit 1. September 1962
Matthias Sammer 5. September 1967
Holger Fach 6. September 1962
Mirko Slomka 12. September 1967
Helmut Schön 15. September 1915

3/5 Bälle

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten