Fußballhoroskop Löwe

Tor

Wie bei den Stier-Torwarten scheinen auch die Löwen nur wahre Höchstleistungen vollbringen zu können, wenn der Adrenalinspiegel 90 Minuten lang auf dem Höchstpegel schwebt. Irgendwie scheinen die Löwen auf dieser Position auch nicht diesen fast schon fanatischen Ehrgeiz der Löwe-Stürmer und -Mittelfeldspieler zu haben. Sie machen ihre Arbeit, sie machen sie fantastisch - aber ist das Spiel vorbei, ist's halt vorbei. So verschwinden sie eigentlich zu Unrecht auf den hinteren Bänken und aus dem Bewusstsein der breiten Masse.

-

2/5 Bälle

Abwehr

Die Position des Verteidigers scheint nicht so richtig ein Löwe-Special zu sein. Das Feuer drängt nach vorn, muss aber in der Abwehr klein gehalten werden. Und hinten bleiben, wenn vorn die Fußball-Hölle tobt? Selbst gute Arbeit leisten, während die vorne den frenetischen Jubel einsacken? Nicht so ganz das Richtige für ihn.

Javier Zanetti 10. August 1973
Alan Shearer 13. August 1970
Heiko Westermann 14. August 1983
Jay-Jay Okocha 14. August 1973
Robert Huth 18. August 1984

2/5 Bälle

Mittelfeld

Das Mittelfeld ist für den Löwen eigentlich ein optimaler Platz und er ist auf dieser Position auch eines der empfehlenswertesten Sternzeichen. Er kann sein Spieler-Rudel dirigieren, rumbrüllen, und manch unliebsamem Gegner wird auch gerne auf die Füße getreten. Er schrammt oft knapp an der Rotkarte vorbei, doch irgendwie schafft sein Charme es doch immer, dem Schlimmsten zu entgehen. Trotzdem scheint er nicht so richtig glücklich: Obwohl er "der Macher" ist, bleiben ihm die Anerkennung und die Hofierung der Fans im Gegensatz zu seinen Löwe-Stürmerkollegen oftmals versagt. Das kann frusten, und irgendwann ist der Löwe zu sehr gekränkt und kann seine Maske nicht mehr aufrechterhalten. Dann kann es sehr böse werden, denn er schlägt blindwütig um sich, ohne Rücksicht auf eigene Verluste, und kann damit der Mannschaft sehr schaden. Deswegen trotz fantastischer Leistung Punktabzug.

Bastian Schweinsteiger 1. August 1984
Stefan Effenberg 2. August 1968
Herbert Prohaska 8. August 1955
Javier Zanetti 10. August 1973
Roy Keane 10. August 1971
Christian Gentner 14. August 1985
Gianni Rivera 18. August 1943

3,5/5 Bälle

Extrem gelbgefährdet

Angriff

Im Sturm ist der Löwe endlich in seinem Element: Er wittert jede Chance, ist angriffslustig und extrem schnell wie kaum ein anderes Sternzeichen, und jede Unachtsamkeit wird mit Torschuss bestraft! Hier kommt der Ehrgeiz, der dem Löwen auf den hinteren Positionen vielleicht etwas fehlt, voll zum Vorschein. Der Löwe spielt nicht mehr "nur" Fußball, es geht um Ehre und Anerkennung, jetzt will er der Erste und Beste sein. Dem Verein kann's nur gefallen. Beim Team könnte die Löwe-Art allerdings auf Dauer Unmut erzeugen, besonders falls noch ebenso ehrgeizige Widder mitspielen.

Marco Bode 23. Juli 1969
Jürgen Klinsmann 30. Juli 1964
Klaus Toppmöller 12. August 1951
Helmut Rahn 16. August 1929
Thierry Henry 17. August 1977
Just Fontaine 18. August 1933

5/5 Bälle

+ 1 Raubkatzen-(Torgefährlichkeits-)Punkt

Trainer

Zuerst mag sich eine Mannschaft über einen Löwe-Trainer freuen: Väterlich und freundlich "erzieht" er sein neues Rudel. Hat er es im Griff, kommt der Sklaventreiber in ihm durch, und dann ist Schluss mit lustig! Konditionstraining bis zum Umfallen, Ausgehverbot im Trainingslager, und wer motzt, hat gleich mit Straftraining zu rechnen. Aber grundsätzlich kann der Trainer-Löwe genau abschätzen, wie weit er mit seiner Mannschaft gehen kann und zu welchen Leistungen sie fähig ist. Auch verweigert sich der Löwe nie neuen Strategien und sorgt auch in medizinischer Hinsicht immer dafür, dass es seiner Mannschaft gut geht. Auch wenn's manchmal ganz schön wehtut, kann man sich bei diesem Trainer glücklich schätzen!

Felix Magath 26. Juli 1953
Jürgen Klinsmann 30. Juli 1964
Michael Skibbe 4. August 1965
Louis van Gaal 8. August 1951
Otto Rehhagel 9. August 1938
Klaus Toppmöller 12. August 1951

4/5 Bälle

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten