Gesundheitshoroskop Steinbock

Ohne Furcht und Tadel

Der Steinbock besitzt eine Ausstrahlung, die viel Kraft verspricht. Man hält sich an ihn, da er wie ein Fels in der Brandung Ruhe und Vertrauen vermittelt. Freunde suchen deshalb seinen Rat und auch Hilfe, die er ihnen freundlich gibt. Dabei kann er sich körperlich verausgaben, da er seine Energien nicht richtig einteilt, sondern voll auspowert. Er hat zwar gute Regenerationskräfte, jedoch wäre es gut, wenn er diese Energien für sich selbst verwenden würde, bevor sich der Körper in Form von Schmerzen in den Knochen oder mit Hautproblemen bemerkbar macht. Traditionelle Heilmethoden wie die Phytotherapie wirken bei ihm sehr gut.

Körper

In der Ruhe liegt die Kraft

Die Eltern sind für einen jungen Steinbock sehr prägend, da er das, was sie sagen und bestimmen, ernster auffasst als ein luftiger oder feuriger Sternzeichenkamerad. Tadel nimmt er sich sehr zu Herzen und versucht, sich so zu präsentieren, dass er auch geliebt und anerkannt wird. Er hält sich im Hintergrund, ist ruhig und nicht aufsässig. Die Unterdrückung der Emotionen kann sich im Laufe der Jahre bei ihm in körperlichen Beschwerden widerspiegeln. Der Druck auf die Bandscheiben wird zu stark und Wirbel verschieben sich, er beißt auf die Zähne und bekommt Probleme mit dem Biss oder Ekzeme bilden sich auf der Haut.

Schwachpunkte Knochen, Zähne, Haut

Psyche

Raue Schale, weicher Kern

Bei einem Steinbock fallen Regeln, die von Eltern oder Autoritätspersonen erstellt wurden, auf fruchtbaren Boden. Sehr sensibel möchte er schon als Kind seinem Umfeld alles recht machen und übersieht dabei eigene Bedürfnisse, um Streit zu vermeiden und als "lieber Mensch" dazustehen. Die gute Meinung der anderen über ihn hat für ihn einen hohen Wert. Selbst wenn er in späteren Lebensjahren streng und autoritär daherkommt, ist er in seinem Inneren sehr verwundbar. Jedoch wird er sich Verletzungen nicht anmerken lassen, obwohl diese schmerzlich wirken und sich auf seiner Psyche niederschlagen.

Ängste und Phobien

Giftige Albträume

Albträume können einem Steinbock ganz schön Angst einjagen. Mit den Träumen im Allgemeinen kommt der Steinbock nicht ganz klar. Da vergisst er sie lieber am Morgen sofort wieder. Wenn es wiederkehrende und unangenehme Träume sind, kann er eine Abneigung gegen das Schlafengehen entwickeln.

Depressionen

Trauerweide

Von Natur aus etwas schwermütig, wird der junge Steinbock ab und an auch als Trauerkloß bezeichnet. Es ist ihm nun mal nicht gegeben, spontan einen Lachanfall zu bekommen oder über Witze zu lachen, die er mehr als doof empfindet. Trotz seiner Ernsthaftigkeit hat er auch Humor im Leib - vielleicht mehr den schwarzen.

Wellness

Kein direkter Zugang

Erst kommt die Arbeit, dann das Vergnügen. In seiner Emsigkeit vergisst der Steinbock oft die Freude, sich ein leichtes Leben zu machen. Er muss sich Termine im Kalender für Vergnügungen reservieren, damit sie nicht untergehen. Erst recherchiert er jedoch noch die Preise für einen Wellnessaufenthalt und ist natürlich nicht abgeneigt, ein nettes Schnäppchen zu machen. Ist er dann vor Ort, kann er seine Arbeit und Verpflichtungen vergessen, sich fallen lassen und alles Gute auch ausgiebig genießen. Wichtig sind für ihn bei der Erholung frische Luft, grüne Wiesen und der Umgang mit Tieren.

Fitness und Sport

Strenge Disziplin

So, wie der Steinbock sein Verantwortungsgefühl übertreiben kann, so übertreibt er auch gern seine sportlichen Aktivitäten. Er quält sich und meint dabei, dass das seinem Körper guttut. Nicht zuletzt kommen manche seiner "Gebrechen" von sportlicher Überforderung, z. B. Bandscheibenschäden, Muskelrisse oder Arthrose in den Zehen. Der Steinbock kann sich auch in Extremen verlieren: einerseits zu heftige Bewegungen und andererseits andauernde Faulheit. Der goldene Mittelweg ist empfehlenswert. Wenn er häufiger erholsame Pausen einlegt, kann er seine Energie ökonomischer einteilen.

Ernährung

Biodynamisch

Der Mensch ernährt sich nicht allein von frischen Naturprodukten. Es gibt auch viele Fertigprodukte und hier legt der Steinbock Wert auf Bio. Er möchte keine künstlichen Aromastoffe zu sich nehmen, keine Wurstwaren essen, die Nitritpökelsalz enthalten und zudem unterstützt er keine Gentechnik. Es kommt gesundes Essen aus guten Landen auf seinen Tisch. Als sparsamer Verbraucher kauft er nur das ein, was er auch sofort verarbeiten kann, damit ihm nichts verdirbt. Salat und Obst wird bei ihm sorgfältig vor dem Verzehr gewaschen. In ein Lokal geht er nur, wenn es Sauberkeit ausstrahlt.

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten