Partnerstresshoroskop

Gegensätze stoßen sich ab

Kämpfer gegen Dämpfer, Bequemlichkeit gegen Hochbe-Trieb, lebhaftes Lüftchen gegen Schwerkraft, Gefühle gegen Flüchtigkeiten, Auftritt gegen Rückzug, Unverblümtheit gegen Verniedlichung, feste Schritte gegen leichte Hüpfer, Fantastereien gegen Wirklichkeit, Überflieger gegen Hindernisse - "Geht nicht" gibt's doch, wie man leider hier sieht.

Partnerstresshoroskop

Widder (21. März bis 20. April)Widder (21. März bis 20. April)

Da steppt kein Bär mehr

Ein Widder will Leben in der Bude, er braucht einen Gegner für anregende Zweikämpfe, der ihn immer wieder aufs Neue so richtig herausfordert. Sein Jagdtrieb macht ihn heiß auf Beutestücke, die auch mal heftigere Katz-und-Maus-Spielereien aushalten, aber mit den Fischen schwimmen ihm alle Felle davon und er tobt vor Wut.

Stier (21. April bis 20. Mai)Stier (21. April bis 20. Mai)

Tägliche Nachtruhestörung

Der einge(rind)fleischte Gemütsmensch möchte gerne den lieben Gott einen guten Mann sein lassen und würde durch Skorpione womöglich einen Pakt mit dem Teufel schließen - das verhüte der Himmel. Mit aller Sturheit stemmt sich der Stier gegen brennende Leidenschaft, kuhwarm ist es ihm heiß genug, er ist ein sanfter Genießer.

Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni)Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni)

Pustekuchen

Da mögen Zwillinge noch so viel frischen Wind in die Beziehung pusten, ihre Umtriebigkeit geht dem Stier unter keine Kuhhaut, der kriegt einfach den Hintern nicht hoch. So was halten doppelgemoppelte Zappelphilippe im Kopf nicht aus, die wiederkäuerische Tranigkeit steigert ihre angeborene Nervosität ins Unerträgliche.

Krebs (22. Juni bis 22. Juli)Krebs (22. Juni bis 22. Juli)

Krabbe allein zu Haus

Um sich in seinem kuscheligen Nest so richtig wohlzufühlen, braucht der Krebs menschliche Nähe, viel Gefühl und irgendwas zum Bemuttern. Er ist zu gern ein rührendes Heimchen am Herd mit offenen Armen am ganzen Körper, aber wenn es aus den Töpfen dampft, verduften die Zwillinge, weil ihnen die familiäre Verpflichtung stinkt.

Löwe (23. Juli bis 23. August)Löwe (23. Juli bis 23. August)

Reduziertes Rampenlicht

"Geteilter Glanz ist halbe Gloria", brüllt das gekrönte Oberhaupt der Beziehung, wenn sich der Krebs in seiner Schüchternheit lieber verkrümeln will, als sich mit dem Sonnenkönig auf dem Präsentierteller zur Schau zu stellen. Bei aller Großzügigkeit - wer dem Löwen nicht sichtbar huldigen will, wird auf den Vollmond geschossen.

Jungfrau (24. August bis 23. September)Jungfrau (24. August bis 23. September)

Lügen haben hübsche Beine

Als grundehrliche Haut hat die Jungfrau einen natürlichen Widerwillen gegen alles, was künstlich schöngefärbt ist, das fängt mit zu dicker Schminke an und hört beim Übertünchen von Beziehungsfehlern noch lange nicht auf. Das katzenfreundliche Heuchelschmeicheln der Waagen passt ihr so gar nicht ins aufrichtige Konzept.

Waage (24. September bis 23. Oktober)Waage (24. September bis 23. Oktober)

Mit Harmonie klappt's nie

Während Wagen sich immer wieder Schleichwege aus Konfliktsituationen suchen, ist der Widder ständig auf Konfrontationskurs und je mehr feine Kompromissbereitschaft die einen zeigen, desto grober wird der Keil, den der andere zwischen alle Vermittlungsangebote treibt. Das sieht auch durch die rosarote Brille nicht gut aus.

Skorpion (24. Oktober bis 22. November)Skorpion (24. Oktober bis 22. November)

Nur im Dunkeln ist gut munkeln

Der notorische Schwarzseher ist total genervt vom optimistischen Schützen, denn ein Skorpion steht auf düstere Aussichten. Wenn ihm da so ein leuchtendes Beispiel an guter Laune unter die Augen kommt, wird er ihm finsteren Blickes die fröhliche Stimmung schon zu vermiesen wissen. Für manche ist gesunder Pessimismus ist ein Muss.

Schütze (23. November bis 21. Dezember)Schütze (23. November bis 21. Dezember)

Hoch hinaus mit Klotz am Bein

Ein Schütze hat wirklich keinen Bock auf Steinböcke, denn er selber hat viel zu viel Freude daran, Grenzen zu überwinden, als dass er sich durch felsenfeste Prinzipienreiter ausbremsen ließe. Mit seinem Lebensmotto "Erlaubt ist, was gefällt" springt er in Siebenmeilenstiefeln im Slalom und alle strengen Verbotsschilder herum.

Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)

Die können sich mal kreuzweise

Durch seine Geradlinigkeit kriegt der Steinbock einfach nicht die Kurve, um mit Wassermännern auf einer Wellenlänge zu funken, weil die ständig im Zickzackkurs unterwegs sind. Wenn sich ihre Wege zufällig mal überschneiden, dann sind das nur zufällige Berührungs(minus-)punkte, die keinen Beziehungswunsch aufkommen lassen.

Wassermann (21. Januar bis 19. Februar)Wassermann (21. Januar bis 19. Februar)

Kein Dream-Team

Das ausgeprägte Gruppenbewusstsein des Wassermannes bringt ihn auf ganz absonderlich umstürzlerische Ideen, um dem Dominanzgehabe des Löwen ein Ende zu setzen. Von wegen: Alle sind gleich, nur Majestät ist gleicher! Entweder es herrscht Gleichberechtigung oder gewisse Herrschaften stürzen unsanft vom Thron.

Fische (20. Februar bis 20. März)Fische (20. Februar bis 20. März)

Aus der Traum

Der jungfräuliche Realitätssinn lässt Fische aus allen Wolken fallen und so hart auf den Boden der Tatsachen knallen, dass sie sich von dieser Ernüchterung vielleicht nie wieder erholen können. Ein grauer Alltag mit den faden Zweckmäßigkeiten in einer Partnerschaft kann sogar dem fantasievollsten Wesen jede Illusion rauben.

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten