Schmuckhoroskop

Glänzend verziert

Prunkend wie ein Weihnachtsbaum, mit Illusionen geschmückt aus 1001 Nacht, zur Krankheitsvorbeugung verschönert oder einfach aus purer Eitelkeit - ein bisschen Glanz kann auch der Schönste vertragen. Einer kann sich aus der Schmuckschatulle der Ahnen bedienen, anderen ist jeder Schrott ein potenzielles Schmuckstück und Angebern droht das große Stolpern.

Schmuckhoroskop

Widder (21. März bis 20. April)Widder (21. März bis 20. April)

Urwaldtauglich

Ihre Lust auf Herausforderungen hängt Widdern in vollem Waffenschmuck zum Halse heraus oder darum herum. Sie zeigen, wo am Seemannsgarn der Hammer hängt, zusammen mit silbernem Schwert, Kriegsbeil, Kompass und was man eben sonst noch für durchschlagenden Erfolg im Leben braucht. Dazu noch eine stoßfeste Sportleruhr, und fertig ist der schmucke Kerl.

Stier (21. April bis 20. Mai)Stier (21. April bis 20. Mai)

In vierter Generation

Auf Öl in Leinwand ist es schon dokumentiert, dass der Großtante urgroßväterlicherseits ein goldenes Medaillon das tiefe Dekolletee aufgewertet hat. Solche Erbstücke werden heute von den weiblichen Nachkommen entweder getragen oder versetzt, die Männer zeigen Siegelring und altmodische Krawattennadel zu passenden Manschettenknöpfen.

Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni)Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni)

Buntes Allerlei

Ein flirrendes Glasperlenspiel in allen möglichen Längen und Kürzen umbaumelt den quirligen Zwilling. Variable Schmuckstücke aus vielfältigen Zutaten sehen bei ihm jedes Mal anders aus - was heute ein Ohrring ist, trägt er Morgen am Finger. Ketten werden zu Henkersknoten, Armreife zu Nasenringen, und sein Handy hängt als Anstecker im Knopfloch.

Krebs (22. Juni bis 22. Juli)Krebs (22. Juni bis 22. Juli)

Muschelsucher

An mütterlicher Brust prangt zu hohen Familienfesten Omas Perlmuttbrosche, damit auch ja keiner die Tränen der Rührung zu vergießen vergisst und die schönen Erinnerungen aufgewärmt werden können. Perle und Mutter gehört sowieso zusammen, aber auch Väter zieren sich gerne mit mattschimmernd Perlmuttigem, möglichst in weichen Schneckenformen.

Löwe (23. Juli bis 23. August)Löwe (23. Juli bis 23. August)

Goldeselei

Wenn einer mit seiner glänzenden Schmuckpracht um die Wette strahlt, dann ist es ein Löwe in güldenem Geschmeide. Gibt's auch keine Kronjuwelen zu präsentieren, so hängt er sich doch mit Edelmetallen so voll, dass bei seinem Erscheinen auch nachts die Sonne leuchtend aufgeht. Herren brüsten sich stolz mit goldenen Ketten auf löwenmähnigem Brusthaar.

Jungfrau (24. August bis 23. September)Jungfrau (24. August bis 23. September)

Gesundheitsklunker

Da staunt die nüchterne Jungfrau, was der Mehrwertschmuck aus Bernstein außer Schönsein noch an Nützlichem zu bieten hat. Eingeschlossenes Ungeziefer ist praktisch hygienisch verpackt, als Amulett schützt das Material seit Jahrtausenden vor bösen Geistern, hilft bei Fußpilz genauso gut wie gegen Fischstäbchenallergie, und billig ist es noch dazu.

Waage (24. September bis 23. Oktober)Waage (24. September bis 23. Oktober)

Harmonie am Kupferdraht

Beschwingt geschwungen, elegant eingefädelt oder schöngeistig gekünstelt: Waagen verbinden in ihren Designerschmuckstücken die hübschesten Einzelteile zu einem vollkommenen Ganzen. Paarungssüchtig tragen sie Eheringe, die bessere Hälfte einer zerteilten Münze oder ineinander verschlungene Herzen - Symbole der Liebe eben, was sonst.

Skorpion (24. Oktober bis 22. November)Skorpion (24. Oktober bis 22. November)

In Höllenglut geschmiedet

Stacheldrahtbewehrt, von Lederbändern gefesselt, mit untertassengroßen Ohrläppchenscheiben gefoltert und von Totenkopfsymbolen durchstochen ist der Skorpion in seinem teuflischen Schmuck brutal schön. Er will gar nicht gefallen, aber provozieren und dem oberflächlichen Betrachter sadistisch ins Auge stechen.

Schütze (23. November bis 21. Dezember)Schütze (23. November bis 21. Dezember)

Überlang und extrabreit

Mit Reisemitbringseln vieler Jahre behängen sich Schützen oder klappern mit wuchtigen Symbolen ihrer derzeitigen Glaubensrichtung. Meterlang drapiert, baumeln unüberseh- und -hörbar Bambusstückchen, toskanische Tonkrüglein, Buddhas oder selbst ausgehauene Grizzlyzähne vor seine Füße, damit der Angeber bisweilen auf seine große Schnauze fällt.

Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)

Bergkristallklar

Ergreifend schlicht bis völlig schmucklos ziert sich ein Steinbock. Er gönnt weder sich noch anderen diesen luxuriösen Anblick, höchstens mal ein schmales Reifchen mit minimalem Edelstein, eckige Edelstahlrahmen ans Revers gesteckt oder eine wohlverdiente Ehrennadel. Bei Uhren sieht er's lockerer und trägt zur strengen Zeitvermessung gleich drei.

Wassermann (21. Januar bis 19. Februar)Wassermann (21. Januar bis 19. Februar)

Den Wahnsinn an die Kette gelegt

Solche Absurditäten kann auch nur ein aberwitziger Wassermann als Schmuckstücke bezeichnen: Wer sonst wird schrille Leichtmetall-Asbest-Skulpturen als Ohrgehängsel und zersplitterte Glasscherben in Aluminiumeinfassungen tragen? Der geschmückte Wassermann ist eine Sehenswürdigkeit und schön exzentrisch.

Fische (20. Februar bis 20. März)Fische (20. Februar bis 20. März)

Verschwindend schön

Ganz feine Kettchen, drahtdünne Reifen und durchscheinende Broschen, man muss schon zwei- mal hinschauen, sonst erkennt man die fast unsichtbaren Schmuckstückchen kaum. Aber nur ja keinen zu scharfen Blick riskieren, sonst lösen sich die gespinstzarten Kunstwerke auf und die Fische sind in Nebelschwaden oder Esoterikläden abgetaucht.

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten