Sommerhoroskop

Die Sonnenseite des Jahres

Der eine braucht Salbe für unanständige Sonnenbrände, ein anderer hat sich die Seele angekokelt, manche würden sich am liebsten den Sommer über einfrieren und wahre Heißluftfans schmoren gerne im eigenen Saft, bis sie brutzelbraun geröstet sind. Ein paar Wetterkapriolen gehören unbedingt in die warme Jahreszeit, damit in Schönwetterphasen kein trockenes Wüstenklima aufkommt.

Sommerhoroskop

Widder (21. März bis 20. April)Widder (21. März bis 20. April)

Durchgebrannt

Übermut kennt keine Jahreszeiten, aber Schäden durch tobende Widder sind sommers mäßig, weil sie ihre stürmischen Aktivitäten ins Freie verlegen, im Zelt nächtigen, nur mit Plastikcampinggeschirr werfen und das Bett im Kornfeld beim wilden Ritt auch nicht zu Schrott rammeln. Regnerische Abkühlphasen sind nötig, sonst haut es alle Sicherungen raus.

Stier (21. April bis 20. Mai)Stier (21. April bis 20. Mai)

"Am Brunnen vor dem Tore"

"Alles wächst!", jubelt der Stier und freut sich über das pralle Leben in der Natur. Das Jungvieh gedeiht, Getreide reift und Sommerregen verheißt reichen Erntesegen. Da kann der Genießer sich zurücklehnen, mit der Liebsten im Arm bei Sonnenuntergang Volkslieder singen und wenn der Hafer sticht, in aller Gemütsruhe beim Grillen der Fleischeslust frönen.

Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni)Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni)

Ist das laaangweilig

Tote Hose in der Stadt und auf dem Land nichts los, eine Wärmeglocke scheint Informationsflüsse versickern zu lassen, im Neuigkeiten-Pool Ebbe zu verursachen und Austauschmöglichkeiten mangels Masse auszutrocknen. Her mit schnellflitzenden Wölkchen, frech-frischen Sommerwinden und geschwätzig plätscherndem Regen, damit die Zwillinge nicht ver(wissens)dursten.

Krebs (22. Juni bis 22. Juli)Krebs (22. Juni bis 22. Juli)

Brutkastenklima

Feuchte Wärme lässt Krebse im Fruchtwasserfeeling dümpeln und sie erinnern sich wieder an die wohlige Geborgenheit im Mutterleib, als wär's gestern gewesen. Wenn sich schwüle Luftmassen wie eine Decke über die Menschen legen, dann fühlt sich ein Weichtierchen wohl, aber wenn dazu noch Vollmond ist, dann werden besonders launische Weibchen wunderlich.

Löwe (23. Juli bis 23. August)Löwe (23. Juli bis 23. August)

Überall ist Afrika

Wenn der Asphalt schmilzt, die Erde sich wie heißer Saharasand unter den Pfoten anfühlt und die trockene Hitze in der Luft flirrt, dann ist dem Löwen warm genug und er kann mit unverhüllter Pracht im Sommerlicht glänzen. Wenn er dann im Freien sein Zepter schwingt, wundere man sich nicht, an welch delikaten Stellen er einen Sonnenbrand präsentieren kann.

Jungfrau (24. August bis 23. September)Jungfrau (24. August bis 23. September)

Saure-Gürkchen-Zeit

Beeren pflücken, Gemüse rupfen und Obst aufklauben, es wird alles bis zum letzten Krümelchen verwertet, was der Sommer hervorbringt, hier verkommt nichts. Ferien sind für Faulenzer, Jungfrauen freuen sich über mäßige Temperaturen, eigentlich bräuchten sie gar kein Wetter, sie arbeiten sich beim Einkochen warm und kühlen beim Kellerregalauffüllen ab.

Waage (24. September bis 23. Oktober)Waage (24. September bis 23. Oktober)

Grillen mit Grillen

Ein Sonnenuntergang wie gemalt nach einem klaren, milden Tag, die Picknickdecke am Blumenwiesenrand auf sommerwarmer Erde ausgebreitet, ein Pfännchen mit brutzelnden Leckereien über offenem Feuer und melodisches Zirpen in der linden Abendluft. Waagesommer sollten wie das Titelbild romantischer Liebesromane aussehen und laue Lüftchen säuseln lassen.

Skorpion (24. Oktober bis 22. November)Skorpion (24. Oktober bis 22. November)

Bluthitze

Cool bis in die tiefste Seele oder aber siedend heiß kochende Emotionen, nur bloß nichts Lauwarmes aus dem Sommerwetterangebot für Skorpione. Wenn die Luft auch nachts noch brennt, seichte Gartenfeste im Gewitterregen ersaufen, die Sonne sticht oder die Tage mit Fegefeuer aufgeheizt Land und Leute zur Weißglut bringen, dann macht die heiße Jahreszeit richtig heiß.

Schütze (23. November bis 21. Dezember)Schütze (23. November bis 21. Dezember)

Blitz und Donnerwetter!

Schütze an Himmel: "Lass' es krachen!" Riesig ausgedehnte Hochdruckgebiete mit leuchtenden Sonnenaufgängen für fröhliche Sommerfeste, ideales Reisewetter und die Symbolik der Sonnwendfackeln sind nicht genug, der Wichtigtuer will noch ein paar gigantische Höhepunkte draufsetzen. Es geht doch nichts über göttliches Feuerwerk auf Erden.

Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)

Gletscher-Wanderer

Von den Eisheiligen über die Schafskälte bis zum ersten Frost könnte der Sommer dem Steinbock die kalte Schulter zeigen oder ihm mit seiner Verweichlichungs-Wärme den Buckel runterrutschen. Bergziegen suchen sich über die heiße Jahreszeit eine Arbeit im Kühlhaus, besteigen Berggipfel im ewigen Eis und freuen sich geduldig auf den langen, harten Winter.

Wassermann (21. Januar bis 19. Februar)Wassermann (21. Januar bis 19. Februar)

Es ist Sommer - April, April!

Überraschungen direkt aus dem Universum, blitzartige Temperaturstürze in alle Richtungen, ein Schneeschauer im Juni und in Windeseile aufziehende Tornados, direkt nach Föhnwetter - das sommerliche Wetter kann dem Wassermann gar nicht verrückt genug sein. Er will ständige Unbeständigkeit, geistesblitzendes Wetterleuchten und andauernde Wechsel.

Fische (20. Februar bis 20. März)Fische (20. Februar bis 20. März)

Und immer schön feucht bleiben

Fast übergangslos gleiten Fische in den Hochsommer hinein, es ist mehr Wasser- als Jahreszeitenwechsel. Vom Hallenbad zum Freiluftschwimmen, am liebsten Naturseen mit Süßwasser für Binnenlandbewohner - Meeresfische brauchen den unendliche Ozean. Bei Austrocknungsgefahr flüchten manche auch unter Rasensprengerbrausen im Stadtpark.

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten