Jahreshoroskop 2018

Was wirklich zählt

Mit Stress, vor allem im Berufsalltag, müssen viele 2018 fertig werden. Als Gegenreaktion wird das Private um so wichtiger: Rückhalt in der Familie, Zusammensein mit guten Freunden, Zeit zu zweit mit dem geliebten Menschen. Trotz allen Harmoniebedürfnisses muss Negatives angesprochen werden. Es unter den Teppich zu kehren, führt am Ende nur ins Gefühlschaos. Finanziell müssen viele knapsen, aber Spaß ist nicht zwingend mit Geld verbunden.

Jahreshoroskop 2018

Widder (21. März bis 20. April)Widder (21. März bis 20. April)

Er wagt und gewinnt

Der Hauptgewinn ist nicht unbedingt zu erwarten, aber auch ein nicht ganz so hoher Gewinn kann die Kasse des Widders deutlich aufbessern. Deshalb ab und zu einen kleinen Einsatz investieren, sonst kann daraus nichts werden. Auch für die Gründung oder Erweiterung der Familie stehen die Zeichen gut. Keine Panik, Wonneröllchen sind kein Liebeshindernis.

Stier (21. April bis 20. Mai)Stier (21. April bis 20. Mai)

Entschwebt selig

Das ist sein Jahr! Venus zwinkert dem Stier wohlwollend zu. Egoistischer Genuss ist nicht seins, er stellt sein Verhalten selber infrage und leistet einiges an Beziehungsarbeit, damit die Erotik wieder knistert. Die viele Arbeit stresst zwar manchmal, macht sich aber letztlich positiv auf dem Konto bemerkbar. Entspannende Urlaube zum Ausgleich sind daher drin.

Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni)Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni)

Klon dringend gesucht

Flink klappern der Zwillinge Finger über die Tasten. Ohne E-Mail, Skype und Co. fühlen sie sich von der Welt abgeschnitten. Ihre Kontakte sind ihnen heilig. Leider bleibt weniger Zeit dafür, als ihnen lieb ist, da sie mit einem Job nicht hinkommen. Auf der Arbeit kracht es sowieso im Gebälk, sie sollten sich neu orientieren. Dann lässt auch das Magengrummeln nach.

Krebs (22. Juni bis 22. Juli)Krebs (22. Juni bis 22. Juli)

Mag keine Achterbahnen

Das Gefühl von Sicherheit ist für den Krebs wichtig, deshalb verunsichert ihn das ständige Auf und Ab in seinem Geldbeutel. Bei Ebbe sollte er nicht in Panik geraten, bei Flut so viel wie möglich zurücklegen, dann klappt das. Luxus ist aber gerade nicht drin. Auf der Arbeit hat sich die Aufregung gelegt, nun regiert die Routine. Langeweile nicht anmerken lassen.

Löwe (23. Juli bis 23. August)Löwe (23. Juli bis 23. August)

Zur Weißglut getrieben

Dem Löwen können die Nerven ab und an durchgehen. Er braucht genügend Rückzugsmöglichkeiten, damit er schnell wieder zur Ruhe kommt. Anfang des Jahres sorgt Mars für Turbulenzen. Wenn sich im März die Wogen geglättet haben, kann er sich nicht ruhig zurücklehnen, nein, sein Aktivitätsdrang braucht ordentlich Futter. Seine Verehrer muntern ihn immer wieder auf.

Jungfrau (24. August bis 23. September)Jungfrau (24. August bis 23. September)

Geheime Talente

Die Jungfrau wehrt sich dagegen, immer als unsexy dargestellt zu werden. Sehr gut: Nur weil sie ihr erotisches Potenzial nicht jedem unter die Nase reibt, heißt das ja nicht, dass sie keins hat. Ihr Liebesleben wird ordentlich aufgemischt, neue Erfahrungen machen sie glücklich. Sie verbringt möglichst viel Zeit mit der Familie, die ihr die Kraft für den Alltag gibt.

Waage (24. September bis 23. Oktober)Waage (24. September bis 23. Oktober)

Oase erreicht

Für die Waage ist eine Durststrecke zu Ende gegangen. Bei manchen ist es ganz schön ans Eingemachte gegangen. Stabilisiert und runderneuert kann sie ins neue Jahr schreiten. Im Job ist jemand an ihrer Seite, der ihr sehr wohlgesonnen ist und sie unterstützt, wo er nur kann. Ihre Wohnträume können jetzt in Erfüllung gehen, dafür lohnt es, ans Gesparte zu gehen.

Skorpion (24. Oktober bis 22. November)Skorpion (24. Oktober bis 22. November)

Jetzt aber!

Was der Skorpion jahrelang auf später verschoben hat, das kann er jetzt in Angriff nehmen. Dafür muss er sich und seine Bedürfnisse aber endlich mal ernst nehmen. Wenn längst vergessenes Geld wieder zum Vorschein kommt, ist das eine große Freude - die er unbedingt mit anderen teilen sollte. Seine kritische Sicht auf der Arbeit nicht aus Respekt unter den Teppich kehren.

Schütze (23. November bis 21. Dezember)Schütze (23. November bis 21. Dezember)

Flip, der Grashüpfer

Er interessiert sich immerzu für Neues, fängt vieles an und hat selten die Geduld, lange genug durchzuhalten, bis er es richtig gelernt hat. Nun will der Schütze seine kreativen Ideen wirklich umsetzen, da muss er sich auch mal durchbeißen. Wenn er übertreibt, will er gar nicht angeben, er überspielt nur seine Unsicherheit. Geld auch mal ohne viel Nachdenken ausgeben.

Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)

Ein dreifaches Hoch!

Dem Steinbock erleichtert Rückenwind im Liebesalltag das Leben sehr. Da hat er den Kopf wieder frei für andere Dinge und trotzdem einen verlässlichen Rückzugsort. Erst in einer ausgefüllten Partnerschaft fühlt er sich vollkommen. Auch die berufliche Durststrecke ist überwunden. Er fühlt sich rundum wohl, dadurch erzielt er viel bessere Ergebnisse.

Wassermann (21. Januar bis 19. Februar)Wassermann (21. Januar bis 19. Februar)

Voll der Freizeitstress

Er hat so viele Interessen, dass die Maloche für den Wassermann nach der Arbeit nahtlos weitergeht. Auch wenn seine Freizeitaktivitäten ihm enormen Spaß machen, irgendwann braucht selbst er eine Auszeit und verfällt ins andere Extrem: Er macht gar nichts mehr. Etwas mehr Mittelmaß täte ihm gut. Sein Perfektionswahn bringt ihn beruflich in höhere Sphären.

Fische (20. Februar bis 20. März)Fische (20. Februar bis 20. März)

Kleine Hypochonder

Ungeküsst sollten die Fische nicht schlafen gehen. Das mag für Singles nicht einfach sein, aber was nicht ist, kann bald werden! Die Augen gut offen halten, um keine Chance auszulassen. Sparen fällt ihnen zwar schwer, aber sie sind trotzdem sehr erfolgreich und können sich am Jahresende über ein dickes Plus freuen. Nicht über die Gesundheit jammern, da ist alles okay.

Impressum · Datenschutz · © 1999-2017 Funsurfen, Thomas Hansen