Horoskop Schütze und Fische

Nebel-Leuchten

Ach, wo soll er denn hin mit seinen schwungvollen Motivationsabsichten, wenn keiner vorhanden ist, der sich Schützenhilfe geben lassen will? Empfindliche Fische-Seelen sind diesem Powerpaket nicht gewachsen, dessen höchstes Ziel die Bekehrung seiner melancholischen Mitmenschen zu begeisterten Frohnaturen ist. Und dem missionarisch eifernden Gardinenprediger, der als Hirte seine Schäfchen im Trockenen haben will, schwimmen alle Lamm-Felle davon, weil der Partner verschreckt abgetaucht ist. Schade, der Schütze wollte ihn doch nur ein klein bisschen zu seinem Glück zwingen.
2 von 5 Sternen

Schütze

Freunde

Außer Reichweite

So einem ausgewachsenen Optimisten ist das Leben ein ständiger Grund zum Feiern, er sieht nur die schönen Seiten seines Daseins und "Kopf hoch" gilt als natürliche Lebens- und Körperhaltung des Schützen. Kein Wunder, er übersieht oft das Häuflein Elend mit Flossen zu seinen Füßen, wo er doch sowieso immer über den Dingen steht und den Blick gen Himmel richtet. So bleiben potenzielle Fische-Freunde im Bodennebel unsichtbar und es gilt: Aus den Augen, aus dem (Froh-)Sinn.
1,5 von 5 Sternen

Beruf

Schwärmereien

Anführernaturen brauchen folgsame Jünger, die sich uneigennützig in alle tollen Projekte einbringen, ohne selbst ein Stückchen vom Erfolgskuchen abhaben zu wollen. "Prima", denkt sich jeder Schütze, wenn er von fischigen Kollegen als Guru angeschmachtet wird, die ihn ehrerbietig umflösseln und ihm einen Glorienschein verleihen. Dafür nehmen Schützen sie immer mit ins Boot, weil Fische sonst vielleicht nur hilflos verwirrt im Arbeitsleben herumpaddeln würden. mehr...
2,5 von 5 Sternen

Kinder und Familie

Fröhliche Wein-Nacht

Hui, da pfeift der gutgelaunte Optimismus nur so durch die Bude, dass die Melancholie sich erschreckt unter dem Sofa verkriecht. Weil die Schützen sich mit ihrer Lebenslust ungeniert ausbreiten, wird sich kein Fischlein mehr so richtig traurig zu sein trauen, auch wenn ihm das gesammelte weltliche Elend auf der zarten Seele lastet. Geheult wird lediglich im stillen Kämmerlein und nach Einbruch gnädiger Dunkelheit, tagsüber darf nur gelacht werden, notfalls unter Tränen. mehr...
2,5 von 5 Sternen

Liebe und Partnerschaft

Schäferstündchen

Da geht des Schützen jubelnde Begeisterung den Bach runter, wenn er sich in die überfließenden Gefühlsgewässer der traumtänzelnden Fische einlässt, denn die schwelgen lieber im Liebesleid, als freudige Leidenschaft zu teilen. Immerhin sind sie so hingabefähig, dass sie ihrem Beziehungsleithammel durch dick oder dünn hinterhertrotten, ihm großzügiges Umgangsrecht mit Treueschwüren verzeihen und lammfromm ihre Opferrolle spielen, bis die zarte Saite reißt. mehr...
0 von 5 Sternen

Erotik und Sex

Feuchte Träume

Neuen Erfahrungen durchaus aufgeschlossen, hat der Schütze schon Interesse daran, sich auch mal im nassen Element zu verlustieren und die Fische schwimmen sowieso mit dem Strom, sie werden sich nicht verweigern. Man schütze ein dringendes Verlangen nach inniger Nähe vor, schon fließen die zarten Seelchen über vor tränenreicher Rührung, befriedigen barmherzig alle Bedürfnisse und der Schütze ist davon überzeugt, dass sie vor Glück weinen ob seiner Großartigkeit. mehr...
3 von 5 Sternen

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten