Horoskop Wassermann und Fische

Der Schatz im Silbersee

Wer so hektisch durch die Gegend flitzt, keine Sekunde stillsitzt, anderen mal flugs die Pointen stibitzt und Freigeist verspritzt wie ein Wassermann, der interessiert sich für stehende Gewässer nicht. Fische, die in Tümpeln dümpeln, in einem Meer von Traurigkeit versinken oder haltlos mit dem Strom schwimmen, findet er einfach nur witzlos. Ihre blasse Fadheit regt ihn allerdings nicht immer auf, sondern manchmal auch zu kuriosen Experimenten an, und dann wagt er eine Expedition in bislang unerforschte Gefühlstiefen, obwohl er gar nicht gerne unter die Wasser(mann)oberfläche geht.
1,5 von 5 Sternen

Wassermann

Freunde

Schrille Stille

Diese verwirrend ruckartige Hin- und Hergezerre, mit dem springlebendige Unruhegeister ihre Freundschaftsbänder überspannen, wird für zartbesaitete Fische schnell zur Zerreißprobe, kein Wunder, dass sich die Beziehung in (Un-)Wohlgefallen auflöst. Was muss der Wassermann aber auch immer und überall eine solch wirbelnde Welle machen, dass fischige Sensibelchen nicht einmal mehr unverstört auf tagträumerischer Tauchstation in seliger Ruhe weltflüchten können?
1 von 5 Sternen

Beruf

Theoretisch unpraktisch

Wahnsinnsideen, geniale Utopien, Geistesblitze und tolle Erkenntnisse schwirren durch den Raum, der Wassermann sprüht nur so vor Einfällen, wie er dem Fortschritt Beine machen kann. Von seinem Teammitspielern erwartet er lediglich, dass sie die praxisnahe Umsetzung auf stabile Füße stellen, damit der Betrieb läuft. Aber die Fische haben leider nur nebelhafte Vorstellungen von wassermännischer Logik, ohne Anweisungen sind sie so verloren wie das ganze Projekt. mehr...
1 von 5 Sternen

Kinder und Familie

Jemand zu Hause?

Während ein Teil der Bewohner sowieso dauernd unterwegs ist und sich die restlichen Angehörigen irgendwie immer unter Wasser befinden, sind die Berührungspunkte so dünn gesät, dass der zwischenmenschliche Bereich eher spärlich wächst. Die wassermännische Idee vom Familien-Team funktioniert trotzdem, denn die aufopferungswilligen Fische teilen ihren Gefühlsüberfluss gerne mit allen, helfen, wo sie können, und nehmen zur Entspannung ein Vollbad in Selbstmitleid. mehr...
1,5 von 5 Sternen

Liebe und Partnerschaft

Am Wasser gebaut

So nahe, dass er nasse Füße bekommt, will der Wassermann keinesfalls an die tiefen Emotionspfützen kommen, in denen Fische mit verklärtem Blick herumplätschern, da bleibt er besser auf dem Trockenen sitzen, betrachtet sich als Zaungast und seinen Partner aus der Entfernung. Dem romantischen Fisch bleibt die wunderbare Illusion von der großen, reinen Liebe, er schwelgt in gefühlsüberfließender Sehnsucht und die meisten Träume sind doch schöner als die Wirklichkeit. mehr...
1,5 von 5 Sternen

Erotik und Sex

Keine Last mit der Lust

Wenn er mal so zwischendurch einen lüsternen Einfall hat, dann ist der Wassermann mit einem Bein schon wieder aus dem Bett, bevor er sich richtig in das Geschehen hineingekniet hat, aber Fische sind ja auch mit weniger zufrieden. Schmachtend schmelzen sie dahin, lassen sich von ihrer romantischen Fantasie in den siebenten Himmel tragen und sind so völlig losgelöst von der Erde, dass ihre körperentschwebte Seele auch ohne leibliche Berührung Glückseligkeit verspürt. mehr...
2 von 5 Sternen

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten