Wohnhoroskop Krebs

Wohlfühlklima

Der Krebs hat für alle ein offenes Ohr, er möchte, dass es seinen Nächsten gut geht und schafft daher ein Zuhause, in dem man sich fallen lassen kann. Verspielte Tapetenmuster, Spitzenvorhänge und Biedermeiersofa kreieren eine Atmosphäre der "guten alten Zeit" und man hat das Gefühl, dass hier die Zeit stehen bleibt. Hier darf man die Seele baumeln lassen, und das Plätschern eines Zimmerbrunnens lädt zu einem entspannten Verweilen ein, in dem der Stress des Alltags von einem abfällt. Und wie wir den Krebs kennen, wird ein warmer Kakao mit Schlagsahnehaube nicht lange auf sich warten lassen, um diesen Moment perfekt zu machen.

Leben

Im Schneckenhaus

Der ein wenig scheue Krebs traut sich nicht gern weit vor in der Welt, denn aus einer großen Empfindsamkeit heraus fühlt er sich schnell verletzt und zieht sich auch schon mal beleidigt in sein Schneckenhaus zurück. Hat er einmal Vertrauen gefasst, zeigt er seine fürsorglichen und mitfühlenden Qualitäten und weicht nicht so schnell von der Seite eines geliebten Menschen.

Wohnzimmer

In Mutters Schoß

Heile, kleine Welt - das möchte der Krebs vermitteln, und so ist sein Wohnzimmer von Gemütlichkeit geprägt. Er wird sehr viel Sorgfalt darauf verwenden, sein Zuhause kuschelig und warm zu gestalten, eben so, dass man sich in der eigenen Trutzburg sicher und geborgen fühlt und sich alle Familienmitglieder auf einen schönen Abend daheim freuen.

Schlafzimmer

Stimmungsgeladen

Im Schlafzimmer eines Krebses kommt sicher schnell das Gefühl auf: "Hier darf ich einfach nur sein!" Sanftes Licht, stimmungsvolle Kerzen, Blümchentapete oder Bettwäsche verbreiten eine sehr heimelige Atmosphäre, die zu romantischen Stunden einlädt. Krebse mögen Kinder - und wie wir wissen, bringt diese ja nicht der Storch.

Küche

Verwöhnbereich

Für den Krebs gibt es nichts Schöneres, als seine Lieben zu verwöhnen, und da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, ist die Küche mehr als nur Versorgungszentrum. Vielleicht steht hinter hübschen Glasvitrinen noch das Geschirr der Großmutter, welches in Ehren gehalten und, der Tradition entsprechend, nur an besonderen Tagen hervorgeholt wird.

Kinderzimmer

Lieblingszimmer

Nemo-Poster am Bett, eine riesige Kiste mit Kuscheltieren in der Ecke und Sonne, Mond und Sterne auf der Wandtapete - hier findet sich ein kleines Kinderparadies. Mit den Kindern zusammen zu sein, ist das größte Glück für den Krebs. Und so wird hier gemeinsam gebastelt und gesungen, Puppen werden versorgt und Brettspiele ausprobiert - und die Welt ist in Ordnung.

Badezimmer

Badespaß

Es ist bestimmt nicht überraschend, im Badezimmer eines Krebses eine Badewanne mit allen Schikanen zu finden: Whirlpool, wechselnde Licht- oder Soundeffekte und eine ganze Sammlung an Badesalzen. Hier kann er sich von den Strapazen des Alltags erholen und eintauchen in die eigenen Fluten - da ist er letztendlich in seinem Element.

Garten

Romantischer Spielgarten

Rosenumrankte Laube, Springbrunnen mit Goldfischen und Brombeer- und Himbeerbüsche zum Naschen für die Kinder - daran hätte ein Krebs in seinem Garten pure Freude. Natürlich dürfen eine Schaukel und Sandkiste nicht fehlen, damit die Kinder auf ihre Kosten kommen. Gibt es dann noch ein paar alte Apfelbäume zum Klettern wie zum Ernten, ist alles perfekt.

Balkon und Terrasse

Blühendes Paradies

An wen hat ein Krebs, neben seiner Familie, noch nicht gedacht? Genau, er hat natürlich auch ein Herz für Tiere, und so gibt es auf dem Balkon diverse Futterstellen oder -häuser, um die Vögel der Umgebung anzuziehen - und das bezieht sich nicht nur auf den Winter. Krebs füttert das ganze Jahr durch, denn: "Sind sie nicht süß?"

Auto

Familienkutsche

Mama Krebs kutschiert nicht nur die eigenen Sprösslinge gern zu den diversen Musik- oder Sportterminen, meistens hat sie auch noch so einige Nachbarskinder mit dabei. Da muss natürlich ein Auto her, das die jungen Wilden bändigen kann, es muss Platz haben, geräumig, stabil und verlässlich sein - da spielen PS nur eine untergeordnete Rolle.

Lifestyle

Häusliche Idylle

Ein Krebs hat wenig Sinn für Außergewöhnliches und hält sich in seinem Einrichtungsstil eher an Traditionelles, gekonnt gepaart mit der Moderne. Opas Lehnstuhl neben dem Riesensofa, damit alle zum Vorlesen oder Kuscheln Platz haben, und im Flur wird der Besucher gleich begrüßt von der Galerie der Kinderkunst und der Ahnen.

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten