Berufshoroskop Jungfrau

Das leibhaftige Ordnungsamt

Selbst ein Ausbund an Fleiß und Tüchtigkeit, hat eine Jungfrau so gar kein Verständnis für hartnäckige Fälle von akuter Schwerhörigkeit, wenn die Pflicht ruft, daher ist sie als Träger des Arbeitsmoraldienstkreuzes zum Antreiber der Belegschaft erkoren. Nein, nicht mit Drill oder Peitsche, sondern nur durch bescheidenes, kritisches Missbilligen oder nörgelnde Maßregelung bei kleinen Schlampereien, großen Pausen oder Unpünktlichkeit, außerdem halten Jungfrauen pädagogisch wertvolle Seminare über den gesundheitlichen Nutzen dienstbeflissener Aufgabenerfüllung.

Schule

Musterschüler

Bloß gut, dass kleine Jungmännchen und Jungfräuleins so strapazierfähig sind, die undankbare Aufgabe des guten Vorbildes ist schon sehr anstrengend. Tafeldienst, Kreidevorratshaltung und Klassenbuchordnungsamt übernimmt der Miniperfektionist schon deshalb von Anfang an, weil es ihm die anderen nicht ordentlich genug machen. Dass diese emsig-arbeitsamen Menschlein aber auch niemals zu spät kommen, Hausaufgaben vergessen oder die Busfahrkarte verschlampern, so etwas können Mitschüler ganz schön übel nehmen. Sie sind das Idealbild des gewissenhaften Schülers und werden von den Lehrern immer gerne als gutes Beispiel an die Tafel gehängt.

Lieblingsfächer Hauswirtschaft, Mathematik, Naturwissenschaft, Technik, Kräuterkunde-AG

Ausbildung

Bescheidenheit ist eine Zier

"Lern was Vernünftiges" ist eine völlig unnötige Empfehlung für Jungfrauen, für die kommt sowieso nichts anderes in Frage. Bescheiden absolviert die Jungfrau eine Lehre, wenn sie sich wohlüberlegt für etwas Handwerklich-Feinmechanisches entschieden hat, oder sie leistet ein Praktikum nach dem anderen ab, um nur ja keine Zeit zu vergeuden, bis sie sich nach gründlich-kritischer Prüfung aller Berufsmöglichkeiten festlegt. Eine Jungfrau lernt durch Üben und genaues Beobachten. Zwar fängt sie im Krankenhaus ohne zu Murren mit Bettpfannenleeren an, aber nach einigen Monaten könnte sie korrekt eine Gallenoperation durchführen. Hygienisch einwandfrei.

Beruf

Korinthenkacker

Kleinlich auf Kleinigkeiten bedacht, findet der Jungfrau-Buchhalter auch noch den winzigsten Mückenschiss, der die Bilanz vor 12 Jahren um 4 Pfennig gefälscht hat. Als Uhrmacher oder Goldschmied werkeln sie mit solchem Feinstgefühl in filigranen Details herum, dass das Gerät bisweilen vorsätzlich zu Ticken aufhört, nur um von ihnen behandelt zu werden. Genauso pfleglich geht die krankenschwesternde Jungfrau mit ihren Patienten um, Gesundheit und Hygiene sind schließlich nützliche Fachgebiete und sie ist Spezialistin für Sauberkeit und ordentliche Körperfunktionen. Gerne belehrt sie auch ihre Mitmenschen darüber, und weil die wohl am besten aus Fehlern lernen, kritisieren Jungfrauen mit pädagogischem Eifer an allen oder jedem herum. Und dann gibt's da noch die tüchtig-kluge Junghausfrau, die so perfekt organisiert, dass ihr niemals Benzin oder Zahnpasta ausgehen, die den Stundenplan aller Kinder und sämtliche Impftermine im Kopf hat, aber trotzdem noch jede handwerkliche Arbeit geschickt erledigt.

Jobs Buchhalter, Feinmechaniker, Goldschmied, Krankenschwester, Pädagoge, Uhrmacher

Karriere

Schön die Laufbahn flach halten

Für solch unnötige Arbeitskraftverschwendung hat eine Jungfrau ja nun mal gar kein Verständnis. Jeder möge an seinem Platz die zugedachten Aufgaben erfüllen und sich im Dienste der Menschheit pflichtgetreu nach besten Kräften einsetzen. Jungfrauen brauchen weder Beförderung noch Ruhm oder Ehre, ein gutes Ergebnis ihrer Arbeit ist ihnen genug. Kein Wunder, dass man Jungfrauen in den höheren Betriebsebenen vorwiegend als die tüchtigste Sekretärin findet, die jeden Handgriff ihres Chefs kontrolliert und notfalls korrigiert, bei seiner Beförderung aber bescheiden graumäusig im Hintergrund die Schnittchen richtet.

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten