Seitensprung

Wenn sich Menschen verlieben, haben sie nur Augen für den Anderen und verschmelzen miteinander. Und in der Regel spielt das Schlimmste an sich, ein Seitensprung, nicht die geringste Rolle. Der ist total tabu, nicht existent. Wieso gibt es dann überhaupt sexuelle Abenteuer in fremden Gefilden? Irgendwann vielleicht...

Seitensprung

Am Anfang war das Feuer

"Aus uns beiden wird ein Wir"

Es gibt eine Zeit in der Liebe, in der gilt vor allem eines: Gemeinsamkeit! Natürlich ist in diesem Zeitraum in der Regel kein Interesse an Menschen außerhalb der Beziehung vorhanden. Man frönt der Leidenschaft und der Liebe.
Und das soll auch so sein! Schließlich ist die glücklichste Zeit einer Beziehung sicherlich die erste Phase. Und die dauert circa ein halbes Jahr. Genießen Sie sie! Der Alltag mitsamt seinen Aufgaben kommt früh genug.

Wenn das Feuer abbrennt

"Früher war alles besser!"

Wie jeder weiß: Das "Feuerwerk der Hormone" ist irgendwann abgebrannt, mehr oder weniger. Und das ist auch normal und eigentlich nicht der Rede wert.
Manche erkennen diese Tatsache aber nicht als solche an. Entsprechend sind sie dann extrem enttäuscht oder überrascht, wenn der Alltag in ihre Beziehung Einzug hält. Manche Partner suchen dann nach einem neuen Kick. Und den finden sie dann in Form eines Seitensprungs. Glauben sie. Bei anderen kann sich die Sehnsucht nach einem Seitensprung über Jahre hinweg entwickeln.

Mehrere Eisen im Feuer

"Und nun was Neues!"

Wer grundsätzlich offen für die Thematik Seitensprung ist, erweitert seine Aufmerksamkeit irgendwann; am Anfang der Beziehung stand nur der Partner im Blickpunkt.
Man flirtet ausgiebig mit den Arbeitskollegen, mit Bekannten und Freunden. Auf andere macht man einen sehr offenen Eindruck. Man fängt an, bestimmte Menschen aus dem Umfeld auszuwählen, die für das Unternehmen Seitensprung infrage kommen.

Warum Frauen fremdgehen

"Endlich mal wieder jemand, der mich begehrenswert findet!"

Es gibt viele Gründe für einen Seitensprung. Aber man muss zwischen Frauen und Männern im Allgemeinen unterscheiden. Wenn Frauen fremdgehen, suchen sie häufig Anerkennung oder auch die Nähe zu einem anderen Mann. "Frau" will eventuell auch wieder spüren, dass sie begehrenswert ist. Im Umkehrschluss heißt das meistens: In der Partnerschaft sind diese Bedürfnisse in den letzten Monaten oder Jahren vom Anderen nicht befriedigt worden.

Warum Männer fremdgehen

"Liebst du sie?"

Stellt man die Frage, ob Frauen oder Männer häufiger fremdgehen, so wird dem männlichen Geschlecht öfter der Hang zum Seitensprung zugesprochen. Tatsache ist: Männer nehmen sexuelle Angebote von Frauen tendenziell eher wahr.
Die meisten "Seitenspringer" müssen die Sexualpartnerin noch nicht einmal mögen, um mit ihr Sex zu haben. Das ist in den Augen der meisten Frauen geradezu unfassbar.
Was wissenschaftlich ebenso bestätigt ist: Frauen verzeihen eher einen Seitensprung ihres Partners, wenn ganz sicher ist: Er hat mit der anderen Frau keine emotionale Basis. Daher ist es kein Zufall, dass viele Frauen nach einem gebeichteten Seitensprung des Partners fragen: "Liebst du sie?"

"Pimp up your relationship"

"Wie wäre es mal mit einem Rollenspiel?"

Trägt man alldem Rechnung, so ergibt sich recht schnell die Einsicht: Man sollte sich in seiner Partnerschaft nicht auf die faule Haut legen. Männer können bedenken und auch praktisch berücksichtigen, dass ihre bessere Hälfte sich gerne als begehrenswerte Frau fühlt, auf Aufmerksamkeit und auf Intimität Wert legt.
Frauen dürfen in Zukunft bei Bedarf Fantasie entwickeln. Die Paar-Sexualität darf ruhig abwechslungsreich gestaltet werden. Wieso nicht mal ein Rollenspiel ausprobieren?
Ohnehin gilt im Allgemeinen: Wenn das Paar pro Woche zwei- bis viermal Sex hat, sinkt die Gefahr eines Seitensprungs.

Impressum · Datenschutz · © 1999-2017 Funsurfen, Thomas Hansen