Horoskop Stier und Schütze

Ein Klotz am Sprungbein

Ob es wohl an dem schweren Mutterboden liegt, der ihm an den Stiefeln klebt oder kommt ein Stier wegen seiner Bequemlichkeit einfach nicht richtig vom heimatlichen Fleck? Der philosophische Schütze jedenfalls sieht nicht darin den Sinn des Lebens, einen dermaßen erdverbundenen Partner aus seinem gewohnheitsgedüngten Mistbeet zu rupfen und höhere Visionen mit dem drögen Rindvieh zu teilen. Also macht sich ein Schütze rasch vom Acker, zieht ohne diesen fortschrittsbehindernden Klotz am Bein hinaus in die große weite Welt und überlässt der Sesshaftigkeit das Feld auf einer Kuhweide.
1,5 von 5 Sternen

Stier

Freunde

Temposünder

"Immer mit der Ruhe", fordert der Entspannungswillige in seiner Freizeit, er will lieber in der Stammkneipe sein Feierabendbier genießen, als sich auf fröhlichen Gute-Laune-Feten ein Tanzbein auszureißen. Ja, wo soll denn das hinführen, wenn der Stier mit einem Ochsenkarren bremsend vor seinem Schütze-Freund auf dem feurigen Ross daherzuckelt? Wahrscheinlich zum abenteuerlichen Überholmanöver, bei dem der Schütze den Kameraden schnöde links liegen lässt.
1 von 5 Sternen

Beruf

Halte das Alte

Beide Beine fest auf dem Boden der Tatsachen verankert, schüttelt Realist Stier nur den Kopf über die Schützen, die voller Idealismus - aber mit leeren Kassen - ihre überdimensionalen Vorstellungen zu verwirklichen gedenken. Er will sich nicht für eine solide finanzielle Basis den Buckel krumm schuften, nur um Geschäftspartnern Schützenhilfe zu leisten, die schnelles Wachstum anstreben, anstatt in gemächlich sicherer Gangart den Fortschritt beharrlich aufzuhalten. mehr...
0 von 5 Sternen

Kinder und Familie

Lieber den Spatz in der Hand

Weder Kühlschrank, Kochtopf noch Sparstrumpf lassen sich mit guter Laune und Optimismus füllen, das muss der Familienstier den Mitbewohnern bisweilen deutlich klarmachen. Lebensunterhalt heißt schließlich Nahrung, Kleidung oder Wohnkomfort und nicht philosophische Unterhaltung übers Leben. Ist der Schütze auch voll motiviert, in einer Stierfamilie mit sturer Bodenhaftung lässt man ihn keine großen Sprünge machen, und wenn er noch so hohe Bögen spuckt. mehr...
1 von 5 Sternen

Liebe und Partnerschaft

In Treu und Glauben

Mit der bewährten Festhaltetaktik der besitzergreifenden Stiere ist ein Vagabund der Liebe nicht zu packen, man muss dem Schützen schon eine Extraportion Freiheit anbieten, damit der sich einfangen lässt. Am besten bleibt ein Stier der Platzhirsch im Revier, verschließt die Kuhaugen vor herzensbrecherischen Tätlichkeiten des Partners außerhalb des Weidezaunes und glaubt ihm seine theatralischen Treuebeteuerungen, auf welchem Mist die auch gewachsen sind. mehr...
1,5 von 5 Sternen

Erotik und Sex

Tierischer Elan

Da mag der Stier noch so altbacken in seinen Vorlieben sein, wenn er einen persönlichen Motivationstrainer im Bett vorfindet, dann lässt er sich doch gerne von dessen Begeisterung mitreißen und auch mal ein paar horizonterweiternde Neuartigkeiten genüsslich über sich ergehen. Schützen sind mit so viel Lust und Laune bei der Sache, dass den sinnlichen Stieren weder Hören noch Sehen vergeht, sondern auch die übrigen Sinne genussfreudig angeregt und in Schwung gebracht werden. mehr...
3,5 von 5 Sternen

Impressum · Datenschutz · Copyright © 1999-2016 Funsurfen, Thomas Hansen · Alle Rechte vorbehalten